15.06.2018 - Frank Löper

Zwölf Sportprojekte erhalten jetzt LOTTO-Gelder

Die Zentrale von Lotto Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
Die Zentrale von Lotto Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
Der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt hat am 14. Juni der Vergabe von Lotteriefördermittel in Höhe von 1,22 Millionen Euro für insgesamt 41 gemeinnützige Projekte zugestimmt. Aus dem Sport erhalten zwölf Projekte von Vereinen und Verbänden insgesamt 427.000 Euro. Die Palette reicht von der Unterstützung beim Bau von Kunstrasenplätzen bis zur Förderung der Europameisterschaften im Wasserski auf dem Hufeisensee in Halle.

Folgende Sportvereine können jetzt mit Lotto-Geldern planen:

52.000 Euro – Stadt Schönebeck
…für den Bau eines Großfeld-Kunstrasenplatzes
Der Verein UNION 1861 Schönebeck – 2016 hervorgegangen aus der Fusion des Schönebecker SC mit dem Schönebecker SV – hat knapp 2.000 Mitglieder, davon etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche. Er ist der größte Sportverein in der Region. Der Hartplatz im Stadion Barbarastraße 21 in Schönebeck entspricht in keiner Weise den heutigen Qualitätsanforderungen an Sportstätten. Ein Neubau ist geplant.

52.000 Euro – Möckeraner Turnverein 1921 e. V.
…für den Neubau eines Kunstrasenplatzes in Möckern
Der Verein hat 200 Mitglieder, davon ca. 70 Kinder und Jugendliche. Derzeit wird auf einem Rasenplatz trainiert, der bei schlechtem Wetter gar nicht oder nur eingeschränkt nutzbar ist. Für einen ganzjährigen Trainings- und Wettkampfbetrieb soll ein neuer Kunstrasenplatz gebaut werden, der dann auch von der nahegelegenen Kindertagesstätte und von der Freiwilligen Feuerwehr genutzt werden kann.

52.000 Euro – Trägerverein des OSP Sachsen-Anhalt e. V.
…für die Vorbereitung von Leistungssportlern im Spitzen- und Anschlussbereich 2018
160 Spitzen- und Anschlusssportler trainieren derzeit in Sachsen-Anhalt. Mit den Fördermitteln von LOTTO Sachsen-Anhalt werden neue Sportgeräte und –materialien gekauft – wie z. B. Ruderergometer, Paddel und Kajak Einer. Ziel ist es, Trainings besser abzusichern und die Sportler auf Wettkämpfe optimal vorzubereiten.

50.000 Euro – Sportclub Magdeburg e. V.
…für die Entwicklung von Spitzen- und Anschlusskadern im Hochleistungssport 2018
Der SC Magdeburg nimmt neben dem SV Halle eine herausgehobene Stellung im Leistungssport in Sachsen-Anhalt ein. Die LOTTO-Förderung soll den Wettkampfbetrieb auf hohem Niveau und die Teilnahme der Athleten an Wettkämpfen absichern.

48.000 Euro - TSG Calbe/Saale e. V.
…für die Sanierung der Sporthalle Zuckerfabrik in Calbe/Saale
Der Verein hat ca. 1.500 Mitglieder in mehreren Sportarten – von Badminton über Kanu bis Volleyball. Um die Trainingsbedingungen zu verbessern, sollen an der Sporthalle in der Fabrikgasse 5 das Dach inklusive Dämmung sowie die Sanitär- und Umkleidebereiche saniert, die Beleuchtungen erneuert und Brandschutztüren eingebaut werden.

39.000 Euro – BuSG Aufbau Eisleben e. V.
…für die Sanierung der Turnhalle an der Thomas-Müntzer-Grundschule Helfta
Neben der Ball- und Spielgemeinschaft Aufbau Eisleben spielt und trainiert der Mansfelder SV Eisleben in der Turnhalle. Zudem nutzen eine Kindertagesstätte, die Grundschule und die Ortsfeuerwehr die Turnhalle. Geplant ist, das Dach sowie Sanitär- du Heizungsanlagen zu sanieren und den Sporthallenboden zu erneuern.

35.000 Euro – Weissenfelser-Ruder-Verein 1884 e. V.
…für den Bau eines neuen Ergometer-, Athletik- und Gymnastikraums am Bootshaus
Mit 197 Mitgliedern zählt der WRV zu den mitgliederstärksten Vereinen im Ruderverband Sachsen-Anhalt. Neben dem Trainingsbetrieb im Landesleistungsstützpunkt gehören auch Wander- und Freizeitrudern sowie allgemeines Fitnesstraining zur Vereinsarbeit. Der derzeitige Kraftraum ist zu klein.

21.000 Euro – DRK Wasserrettungsdienst Halle e. V.
…für die Anschaffung eines Rettungsbootes mit Jet-Antrieb
Die Wasserretter des DRK in Halle sichern u. a. Veranstaltungen wie das Saaleschwimmen, das Laternenfest und das Brückenspringen sowie die Wasserski-Europameisterschaften ab. Das bisher genutzte Rettungsboot ist über 20 Jahre alt und aufgrund technischer Defekte nur noch bedingt einsetzbar.

21.000 Euro – Wasserskiclub Hufeinsensee Halle e. V.
…für die Ausrichtung der Europameisterschaften vom 23. bis 28. August
Nach 2003 hat der Verein erneut den Zuschlag bekommen, in diesem Sommer die Senioren-Europameisterschaften im Wasserski auszurichten. 150 Sportler in der Altersklasse 35+ aus 25 europäischen und afrikanischen Ländern werden erwartet. Ausgerichtet wird die EM auf dem Hufeinsensee in Halle, Ortsteil Kanena.

20.000 Euro – SV Irxleben 1919 e. V.
…für die Errichtung einer Containeranlage
Der Verein zählt knapp 700 Mitglieder, darunter 240 Kinder und Jugendliche. Das stetig wachsende Interesse am Vereinssport erfordert mehr Umkleidekabinen und Trainerbüros, insbesondere für weibliche Schiedsrichter im Wettkampfbetrieb fehlen Umkleidekabinen. Für die Abteilung Fußball soll eine Containeranlage die angespannte Situation entlasten.

20.000 Euro – Motorsportclub Jessen e. V.
…für den Bau einer Beregnungsanlage für die Trainings- und Wettkampfstätte
Der Schwerpunkt des Vereins liegt im Motocross. Seit 2002 richtet der MC Jessen regelmäßig Rennveranstaltungen aus. An vier Tagen pro Woche sowie an Wochenenden wird auf der hauseigenen Rennstrecke trainiert – auch vom Jessener SV 53 und vom Motorsportclub Oranienbaum. Um einen reibungslosen Renn- und Trainingsbetrieb sicherzustellen, soll eine Beregnungsanlage errichtet werden, um die Staubbelastung für die Fahrer zu minimieren.

17.000 Euro – FSV Rot-Weiß Alsleben e. V.
…für die Errichtung eines Kunstrasenplatzes
Der Verein verzeichnet steigende Mitgliederzahlen. Derzeit trainieren hier 70 Kinder zwischen 3 und 14 Jahren. Der vorhandene Rasenplatz reicht nicht mehr aus. Ein zusätzliches Kunstrasenspielfeld soll gebaut werden, das auch von den Volleyballern und Basketballern im Verein genutzt wird.