11.07.2018 - Frank Löper

Drei hallesche Vereine erhalten „Das Grüne Band 2018“

Im letzten jaher erhielten die Floorballer des Wernigeröder SV das "Grüne Band" für vorbildliche Talentförderung.
Im letzten jaher erhielten die Floorballer des Wernigeröder SV das "Grüne Band" für vorbildliche Talentförderung.
Die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund prämieren jährlich 50 Vereine mit je 5.000 Euro für ihre vorbildliche Talentförderung. Jetzt stehen die 50 Preisträger des Jahres 2018 fest, unter ihnen auch drei Vereine aus Sachsen-Anhalt.

Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Vereine aus ganz Deutschland um den Preis für vorbildliche Talentförderung im Verein beworben. Die Bewerbungen sind aus der ganzen Bundesrepublik eingegangen und reichen von kleinen Dorfvereinen bis hin zum Großstadtverein. Nun verbindet diese unterschiedlichen Vereine nicht mehr nur ihre hervorragende Nachwuchsarbeit, sondern auch das „Grüne Band 2018“.
Die 50 ausgezeichneten Vereine dürfen sich schon jetzt auf den Herbst freuen. Dann werden die Pokale und der Scheck über 5.000 Euro Förderprämie im Rahmen feierlicher Veranstaltungen in ganz Deutschland an die Gewinner überreicht. Eine Prämierung erhalten auch drei hallesche Sportvereine. Das Grüne Band nebst 5.000 Euro Förderpreisgeld erhalten die Leichtathleten des SV Halle e.V. der Wasserskiclub Hufeisensee Halle e.V. (Wasserski und Wakeboard) sowie der Gehörlosen-Sport- und Bürgerverein Halle (Saale) e.V. (Leichtathletik, Tischtennis, Schulsport).
„Für mich als neues Jurymitglied ist es unglaublich beeindruckend zu sehen, welch überzeugende und innovative Konzepte die Vereine zur nachhaltigen Talentförderung entwickelt haben. Das Niveau der Bewerbungen ist sehr hoch und wir als Deutscher Olympischer Sportbund freuen uns gemeinsam mit der Commerzbank, dass wir in diesem Jahr wieder 50 Vereine für ihre herausragende Nachwuchsarbeit belohnen können“, so Veronika Rücker, Jurymitglied des „Grünen Bandes“ und Vorstandsvorsitzende des DOSB.
„Mit der Initiative des „Grünen Bandes“ wollen wir einen Beitrag zur Nachwuchsförderung leisten, um den Breiten- und Leistungssport nachhaltig zu stärken. Die Unterstützung an der Basis ist essentiell, um den jungen Talenten den Weg in die Spitze zu ermöglichen“, betont Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied, die Tragweite des „Grünen Bandes“.
Auch in diesem Jahr werden Moritz Fürste, Hockey-Olympiasieger, und Sabine Spitz, Olympiasiegerin im Mountainbike, die großen Preisverleihungen des „Grünen Bandes“ als Botschafter durchführen und die jungen Sportlerinnen und Sportler höchstpersönlich ehren.