13.07.2018 - Annette LIppstreu/DBS

Marie Brämer-Skowronek für EM der Para-Leichtathleten nominiert

Das deutsche Team für die Para-Leichtathletik-Europameisterschaften © Binh Truong
Das deutsche Team für die Para-Leichtathletik-Europameisterschaften © Binh Truong
(DBS / BSSA, 13.07.2018) Marie Brämer-Skowronek (SC Magdeburg) gehört zu den 41 Athletinnen und Athleten von Bundestrainer Willi Gernemann, die vom Deutschen Behindertensportverband für die Para-Leichtathletik Europameisterschaften vom 20. bis 26. August im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark nominiert wurden.

Brämer hatte sich bereits im Mai beim Wittenberger „Wurf mit Handicap“ im Speerwerfen qualifiziert und die geforderte Norm von 16,02 Metern danach mehrfach in Wettkämpfen überboten. In Berlin tritt sie in der Startklasse F33/34 mit Kugel und Speer an. Das Kugelstoß-Finale ist für Mittwoch, den 22.08. von 17 bis 21 Uhr vorgesehen, das Speerwurf-Finale für Freitag, 24.08. zur selben Uhrzeit. Die 27-jährige feierte ihre größten sportlichen Erfolge bisher mit Silber bei den Paralympics von London 2012 und WM-Bronze, jeweils im Speerwurf. „Wir haben uns die Nominierung nicht leicht gemacht. Es war unser Bestreben, bei der Heim-EM mit einer großen, aber auch qualitativ guten Mannschaft anzutreten. Unser Team ist mit 40 nominierten Athletinnen und Athleten sowie einem Guide fast doppelt so groß wie bei der WM in London vor einem Jahr“, sagt DBS Sportdirektor Frank-Thomas Hartleb und fügt an: „Wir haben nicht nur zahlreiche amtierende Paralympics Sieger und Weltmeister dabei, sondern wollen auch dem Nachwuchs eine Chance geben, sich zu zeigen und Wettkampferfahrung auf internationaler Bühne zu sammeln. Mit Blick auf die arrivierten Kräfte hoffen wir, dass sie wieder zuschlagen und an ihre tollen Erfolge aus Rio und London anknüpfen werden.“
Vom 20. bis 26. August kämpfen an sieben Wettkampftagen rund 650 Athletinnen und Athleten aus mehr als 35 Nationen in 191 Wettbewerben im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark um die europäischen Titel. Gastgeber des Events ist der Berliner Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (BSB) mit Organisationsleiter Klaas Brose an der Spitze. Das Team wird gemeinsam mit der beeindruckenden Zahl von über 400 Volunteers mit und ohne Behinderung für den reibungslosen Ablauf sorgen.
Eintrittskarten sowie weitere Infos zur Para Leichtathletik-EM in Berlin gibt es unter: www.paraeuro2018.eu & www.facebook.com/ParaLeichtathletikEM

 EM Para Leichtathletik 2018