Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT

Logo Sport pro Gesundheit
Bewegung und Sport sind zentrale Bestandteile einer erfolgreichen Prävention. Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT, welches gesundheitsorientierte Sportangebote der Sportvereine auszeichnet, wurde vom DOSB gemeinsam mit der Bundesärztekammer entwickelt. Die Siegel PLUSPUNKT GESUNDHEIT.DTB des Deutschen Turner-Bundes und „Gesund und fit im Wasser“ des Deutschen Schwimm-Verbandes gehören zur Dachmarke SPORT PRO GESUNDHEIT.

Für die Beantragung des Siegels ist eine ÜL-B Qualifikation im Bereich Sport in der Prävention als Grundlage notwendig. Das Siegel ist online zu beantragen unter: service-sportprogesundheit.de. Seit 04.10.2016 ist es hier möglich mit nur einem Antragsverfahren das SPORT PRO GESUNDHEIT-Siegel und das Siegel „Deutscher Standard Prävention“ zu erhalten. Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT wird für eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren verliehen.

Insgesamt bietet das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT folgende Vorteile für den Verein:
  • Qualitätsnachweis des Angebots und Kompetenznachweis des Übungsleiters
  • Angebotserweiterung und Attraktivitätssteigerung
  • Imagegewinn
  • Marketinginstrument
  • Bindung der Vereinsmitglieder und Gewinnung neuer Mitglieder
  • Förderung des Vereinszwecks durch größeren finanziellen Rahmen
  • Akzeptanz bei Ärzten, Wissenschaft, Politik, Krankenkassen
  • Werbung durch Veröffentlichung des SPORT PRO GESUNDHEIT-Angebotes im „Fitness-Wegweiser“ sowie in der Datenbank unter: www.sportprogesundheit.de
Der LSB Sachsen-Anhalt vertritt die Interessen der Sportvereine mit dem Qualitätssiegel auf Landesebene. Für die Verleihung des Qualitätssiegels ist der LSB und seine Fachverbände Schwimmen, Turnen, Karate und die DLRG zuständig.

Für die Zertifizierung standardisierter Programme, wie zum Beispiel "Fit und Gesund", "Standfest und stabil ", "Budomotion", "G.U.T. Wasser", "Ausdauer auf Dauer" oder "Gesundheitssport Tischtennis" sind die jeweiligen Spitzenverbände Deutscher Turner-Bund, Deutscher Karate Verband, Deutscher Schwimm-Verband, Deutscher Leichtathletik-Verband oder Deutscher Tischtennis-Bund zuständig. Diese sind weitestgehend in der Serviceplattform integriert.


Informationen zur Zentralen Prüfstelle Prävention

Logo ZPP
Allgemeine Hintergrundinformationen
Die Zentrale Prüfstelle Prävention wurde im Januar 2014 gebildet und ist eine Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen zur kassenübergreifenden Prüfung von Präventionsangeboten nach § 20 Absatz 1 des Fünften Buches des Sozialgesetzbuches (SGB V).

Bundeseinheitliche Standards
Nach bundeseinheitlichen Standards werden Präventionsangebote in den vier Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/Entspannung und Suchtmittelkonsum geprüft. Die Prüfung basiert auf dem aktuellen Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes. Insbesondere werden die Qualifikation der Kursanbieter (Übungsleiter/innen), Leistungsnachweise und Trainermanuale (Programme) begutachtet. Durch diese umfassende Prüfung wird sichergestellt, dass der jeweilige Präventionskurs auch alle gesetzlichen Qualitätsanforderungen erfüllt und bezuschusst werden kann.
Nach erfolgreicher Prüfung der Kursinhalte (Trainermanuale/Programme) und Qualifikationen erhält der Sportverein das Siegel Deutscher Standard Prävention für den jeweiligen Übungsleiter/in. Präventionskurse, die mit dem Siegel Deutscher Standard Prävention ausgezeichnet sind, werden von allen an der Kooperationsgemeinschaft beteiligten Krankenkassen bezuschusst.

Anforderungen
Die erforderliche Qualifikationen für die Beantragung des Qualitätssiegel Deutscher Standard Prävention gemäß Leitfaden Prävention ist eine Übungsleiter-Lizenz Sport in der Prävention (Lizenzstufe II) im 1. und für Sturzprävention im 2. Präventionsprinzip (Handlungsfeld Bewegung) mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation (Fortbildung). Für alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter muss ein Nachweis eingereicht werden, dass sie in das durchzuführende Programm speziell eingewiesen wurden und die Inhalte des Programms zur Anwendung kommen.

Weiterführende Informationen zum Thema

Sport Pro Gesundheit beim DOSB
Zentrale Prüfstelle Prävention