Sport & Bewegung inklusiv

Sprintlauf bei den Special Olympics Sachsen-Anhalt 2015.
(Foto: Special Olympics Sachsen-Anhalt – Stefanie Dabrowski)
Inklusion bedeutet die Chance, dabei zu sein, für Alle. Dafür müssen wir überzeugen, Vorurteile und Hindernisse abbauen − auch im organisierten Sport. Der Sport bringt Menschen zusammen und ist deshalb hervorragend dafür geeignet, Inklusion zu verwirklichen. Wenn wir gemeinsam Sport, Spiel und Bewegung erleben, machen wir ähnliche Erfahrungen: Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsame Bewegung bietet Chancen für die gesamte Gesellschaft − Inklusion durch Sport! Um diese Vorteile des Sports zu nutzen und die Behindertenrechtskonvention umzusetzen, startete der LandesSportBund Sachsen-Anhalt im September 2015 das Projekt "Sport & Bewegung inklusiv".

Projekt bietet Hilfestellung und Kontakte!

Ihr wollt im Verein eine inklusive Sportgruppe aufbauen, in der Menschen mit und ohne Einschränkungen gemeinsam Sport treiben?
Ihr sucht Gleichgesinnte, mit denen Ihr euch zum Thema Inklusion im Sport austauschen könnt? Ihr benötigt Informationen?
Ihr habt tolle Beispiele für gelungene Inklusion in eurem Sportverein? Ihr habt Platz für Sportfreunde mit und ohne Behinderung?
Ihr plant gemeinsam mit Partnern ein Inklusionssportfest? Dann nehmt mit uns Kontakt auf!
Logo Sport & Bewegung inklusiv

Ansprechpartner:

Projektleiter
Jan Christoph Rödel
Maxim-Gorki-Straße 12
06114 Halle (Saale)

03 45/52 16 57 50
03 45/52 79 100
inklusion@lsb-sachsen-anhalt.de

Was wollen wir in Sachsen-Anhalt erreichen?

  • Wir fördern Mitglieder, die die Öffnung ihres Vereins für Menschen für alle Menschen, mit und ohne Behinderung, aktiv gestalten.
  • Wir beraten dabei, um gemeinsam die Angebote im organisierten Sport an die Bedürfnisse der Menschen und ihre jeweiligen Einschränkungen anzupassen.
  • Wir sorgen dafür, dass die professionelle Kompetenz für inklusiven Sport vor Ort aufgebaut wird und damit die Eigenständigkeit.
  • Wir helfen, mögliche Hindernisse in den Köpfen gegen ein gemeinsames Sporttreiben abzubauen.
  • Wir leisten Unterstützung für den flächendeckend Aufbau inklusiver Sportgruppen in den Vereinen.
  • Optimal ist es, wenn Menschen mit und ohne Behinderung selbstverständlich gemeinsam Sport- und Bewegungsangebote nutzen.

Unsere Angebote für den Sport:

  • Sensibilisierung durch Vorträge und Beratungen (inklusiver Sport) für Vereine, Kreis-/Stadtsportbünde (KSB) sowie Sportfachverbände (SFV).
  • Anlässe für Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung schaffen.
  • Mitgliedergewinnung durch Vermittlung von Menschen mit Einschränkungen (aus Sportgruppen in Schulen, Werkstätten sowie weiteren Einrichtungen der Behindertenhilfe) in Vereine.
  • Beratung bei Entwicklung inklusiver Sportangebote sowie geeigneter Veranstaltungsformate.
  • Würdigung erfolgreicher inklusiver Sportangebote in Vereinen/KSB/SFV. Gute Beispiele finden, analysieren und im nächsten Schritt auf andere Projekte übertragen (best practise).
  • Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung inklusiver Veranstaltungen.
  • Weiterbildungsangebote für Funktionsträger (beispielsweise für Übungs-/Jugendleiter/ oder Vereinsmanager/innen).
  • Qualifikationsangebote für Multiplikator/innen mit und ohne Behinderung, z.B. Übungsleiterassistent.