Landtagswahl Sachsen-Anhalt 2021

Landtagswahlen 2021 Sachsen-Anhalt (dpa picture alliance)
Die Wahlen zum Landtag in Sachsen-Anhalt finden am 6. Juni 2021 statt. Laut Statistischem Landesamt sind in Sachsen-Anhalt rund 1,8 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Der Landtag von Sachsen-Anhalt wird für eine Wahlperiode von fünf Jahren gewählt.

Gemäß § 10 des Wahlgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (LWG) ist das Bundesland von Arendsee bis Zeitz in 41 Wahlkreise eingeteilt. Das wurde im Zuge der Parlamentsreform 2014 beschlossen. Damit ist klar, es werden 41 Landtagsabgeordnete per Direktmandat in den Landtag einziehen. Mit Ihrer Erststimme wählen Sie einen Direktkandidaten Ihres Wahlkreises.

Alle anderen Abgeordneten werden über die Landesliste ihrer Partei gewählt. Wer von der Partei in den Landtag einzieht, bestimmen die Parteien selbst über die jeweilige Landesliste. Mit Ihrer Zweitstimme wählen Sie eine der zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt zugelassenen 22 Parteien. Parteien die weniger als 5 Prozent der Zweitstimmen erreichen, ziehen nicht in den Landtag ein.

Wenn Ihnen als Vereinssportler*in, Trainer*in oder Vereinsvorstand der Sport in Sachsen-Anhalt besonders am Herzen liegt, sollten Sie sich vor Ihrer Wahlentscheidung auch dafür interessieren, welche Positionen die politischen Parteien zum Sport vertreten bzw. wie sportbegeistert die jeweiligen Direktkandidaten ihres Wahlreises sind. Diese Seite will Ihnen mit den Wahlprüfsteinen des LSB Sachsen-Anhalt und den Wahlprogrammen der Parteien dabei kleine Hilfestellungen geben.