16.07.2019 - Patrick Breitmann

17. Internationales Jugendcamp in der Schierker Baude eröffnet

Vom 15. bis 25.Juli treffen sich Jugendliche aus sechs Nationen bereits zum 17. Mal in der Schierker Baude, um gemeinsam Spaß und Action zu erleben.

Sechs Nationen, etwa 80 Jugendliche und die wunderschöne Harzlandschaft. Es ist wieder Zeit für das Internationale Jugendcamp in der Schierker Baude. Mit dem Eastern latvian centre of creative services aus Rezekne - Lettland, der Stadtverwaltung Anyksciai - Litauen, der Berufschule aus Konskie - Polen, der Kunstschule Jelly Andras aus Budapest - Ungarn und dem Bezirkssportverband Rychnov und Kneznou - Tschechichen folgten insgesamt fünf Einrichtungen der Einladung der Sportjugend Sachsen-Anhalt.

Das Internationale Jugendcamp unter dem Motto "Natural Experience" verpricht mit zahlreichen Aktivitäten einen kreativen und spaßigen Austausch der Kulturen. Insbesondere bei den Nationenabenden können die Aktuere zeigen, welche Besonderheiten ihr Heimatland bereithält. Gabriele Augustin, Geschäftsführerin der Bildungs- und Freizeitstätte Schierke, begrüßte die angereisten Jugendlichen herzlich und wünschte allen Teilnehmenden spannende und spaßige Tage in und um Schierke. Ondre und Honza aus Tschechien beschrieben deutlich ihre Erwartungshaltung an die kommenden zwei Wochen. "Wir sind hier, um gemeinsam neue Leute kennenzulernen und mit Spaß neue Erfahrungen zu sammeln." "Wichtig ist es sich näher zu kommen und Grenzen verschwinden zu lassen" fügte Sandis aus Littauen an. Diesen Gedanken griff auch Dirk Meyer, Vizepräsident Gesellschaftspolitik und Sportinfrastruktur des LandesSportBund Sachsen-Anhalt, in seiner Eröffnungsrede auf. "In Zeiten, wo die weltpolitische Situation immer angespannter wird, ist es wichtig, dass junge Menschen näher zusammen rücken."

Das dieser Wunsch sich in den kommenden Tagen, zumindest in der beschaulichen Landschaft um den Brocken, erfüllen wird, zeigte schon die unterhaltsame und kreative Eröffnungsveranstaltung. Egal ob schwungvolle Tänze aus Lettland und Deutschland, Instrumentenklänge und Gesang aus Litauen, Tschechien und Polen, oder einem Vorstellungsvideo aus Ungarn. Die Eröffnung weckte bei allen Teilnehmern die Freude auf mehr und sorgte dafür, dass bei der anschließenden Eröffnungsdisco schon die ersten Schritte des neuen Clubtanzes, zu dem Hit "Walking on Sunshine", geprobt wurden.

Das internationale Jugendcamp wird gefördert durch das Land Sachsen Anhalt und aus Mitteln des Kinder- und Jugendplan des Bundes.