20.02.2020 - Frank Löper

Drei Sachsen-Anhalter bei Bob-WM 2020 in Altenberg

Francesco Friedrich und Thorsten Margis gehen in Altenberg als Titelverteidiger an den Start. (Foto: dpa)
Francesco Friedrich und Thorsten Margis gehen in Altenberg als Titelverteidiger an den Start. (Foto: dpa)
Von diesem Wochenende an bis zum 1. März finden in Altenberg die Bob & Skeleton Weltmeisterschaften 2020 statt. Für die Heim-WM hat der Bob- und Schlittenverband für Deutschland e.V. (BSD) mit Thorsten Margis und Alexander Schüller vom SV Halle und Paul Krenz vom Mitteldeutschen SC aus Magdeburg auch drei Bobsportler aus Sachsen-Anhalt nominiert.

Während Doppelolympiasieger und Weltmeister Thorsten Margis den Zweierbob von Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg) anschieben wird, sind Alexander Schüller und Paul Krenz für einen Einsatz im Viererbob eingeplant. Während der Start des Hallensers Schüller im Viererbob von Francesco Friedrich gesetzt ist, wird über den Einsatz von Paul Krenz als Anschieber des Viererbobs von Nico Walther erst vor Ort in Altenberg entschieden.
Das Daumendrücken der Wintersportfans aus Sachsen-Anhalt gilt aber auch Skeleton-Fahrer Christopher Grotheer vom BRC Thüringen. Der aus Wernigerode stammende WM-Vierte des Vorjahres war in dieser Saison erfolgreich im Intercontinental-Cup unterwegs und hat mit großem Vorsprung die Gesamtwertung der Skeleton Intercontinentalcup-Serie 2019/20 der Männer gewonnen.

Allen Starter aus Sachsen-Anhalt bei der Bob & Skeleton Weltmeisterschaft 2020 in Altenberg viel Erfolg!