01.04.2020 - Frank Löper

Christin Wunderlich ist neue Ressortleiterin Sportjugend

Christin Wunderlich übernimmt die hauptamtlichen Geschäfte der Sportjugend Sachsen-Anhalt von Matthias Loerke.
Christin Wunderlich übernimmt die hauptamtlichen Geschäfte der Sportjugend Sachsen-Anhalt von Matthias Loerke.
Am heutigen 1. April übernimmt Christin Wunderlich die hauptamtlichen Geschäfte bei der Sportjugend Sachsen-Anhalt. Die 30-jährige Hallenserin tritt die Nachfolge von Matthias Loerke an, der als Geschäftsführer der Sportjugend Sachsen-Anhalt seit 1991 tätig war und nun in den wohlverdienten Ruhestand geht. Mit dem Personalwechsel einher geht auch eine Änderung der Funktionsbezeichnung. Christin Wunderlich ist fortan Ressortleiterin Sportjugend im LSB Sachsen-Anhalt.

„Die Spuren, die Matthias Loerke hinterlässt, sind groß“, betonte Christin Wunderlich kürzlich bei der offiziellen Verabschiedung ihres Vorgängers, der die Geschicke der Sportjugend Sachsen-Anhalt als Interessenvertretung aller Sport treibenden Kinder und Jugendlichen im Land fast 30 Jahre in den Händen hielt. Erfolgreiche Veranstaltungsformate wie die Landesjugendspiele in den Sommer- und den Wintersportarten, die traditionelle Ehrung der erfolgreichsten Nachwuchssportlerinnen und -sportler oder die Sportjugend-Akademie tragen seine Handschrift. In seiner Amtszeit hat er ungezählte Jugendlichen über ein ehrenamtliches Engagement in gesellschaftliche Verantwortung geführt.
Zu denen, die über die Funktionen als Jugendsprecher, Vorstandsmitglied oder Vorsitzender der Sportjugend in ihrer Persönlichkeit gereift sind und ihre Berufung im Sport gefunden haben, zählt auch Christin Wunderlich. Insofern ist die neue Ressortleiterin Sportjugend im LSB Sachsen-Anhalt bestens mit der Materie vertraut, war sie doch zuletzt mehr als fünf Jahre ehrenamtliche Vorsitzende der Sportjugend Sachsen-Anhalt.
Christin Wunderlich hat ihr Studium in Halle mit dem Bachelor in Nahoststudien und Politikwissenschaft und in Berlin mit dem Master in Jüdische Studien und Holocaust-Studien abgeschlossen. Beruflich war sie seit 2013 als pädagogische Mitarbeiterin bei ConAct, dem Koordinierungszentrum für den deutsch-israelischen Jugendaustausch, tätig. Ihre sportliche Heimat hat Christin, die privat gern klettern geht, beim SV Halle. Hier ist sie als Fachübungsleiterin in der Rhythmischen Sportgymnastik tätig.

Wir wünschen der neuen Ressortleiterin der Sportjugend Sachsen-Anhalt viel Erfolg!