20.05.2020 - Frank Löper

Individualförderung auch in Corona-Zeiten gesichert

Auch Boxerin Ornella Warner, die Wasserspringer Timo Barthel und Florian Fandler, die Schwimmer Rob Muffels, Laura Riedemann und Franziska Hentke sowie Turner Nick Klessing können auf die Individualförderung bauen.
Auch Boxerin Ornella Warner, die Wasserspringer Timo Barthel und Florian Fandler, die Schwimmer Rob Muffels, Laura Riedemann und Franziska Hentke sowie Turner Nick Klessing können auf die Individualförderung bauen.
Sachsen-Anhalts Spitzensportler haben es derzeit nicht leicht. Die Corona-Pandemie hat ihnen die komplette Saison inklusive der Olympischen Spiele und der Paralympics in Tokio verhagelt. Auch wenn das Training in Kleinstgruppen mit Ausnahmegenehmigung möglich war, fehlen die Wettkämpfe als Motivation und Leistungsnachweis. Da ist es gut zu wissen, dass die Individualförderung seitens des Landes gesichert ist. Aktuell kann die Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt über die Vereine die ersten Raten an 48 Sportlerinnen und Sportler ausreichen.

Was im Beamtendeutsch „Regelung zur Anerkennung herausragender sportlicher Leistungen und zum Ausgleich erhöhter Aufwendungen im Trainings- und Wettkampfprozess von Athletinnen und Athleten des Landes Sachsen-Anhalt“ heißt, ist als Individualförderung einer der Eckpfeiler der finanziellen Grundförderung für Sachsen-Anhalts Kaderathletinnen und -athleten. Aktuell fördern das Land und die Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt 48 Sportlerinnen und Sportler aus Sachsen-Anhalt. Das jährliche Gesamtvolumen dafür beträgt 200.000 Euro. Gezahlt wird quartalsweise. Alle von der Stiftung geförderten Kader erhalten eine Grundförderung und eine leistungsbezogene Förderung. Die Individualförderung kann je nach sportlichen Erfolgen des Vorjahres und des aktuellen Jahres zwischen monatlich 100 bis zu max. 1.000 Euro reichen.
„Wir freuen uns sehr, dass das Land Sachsen-Anhalt unsere besten Sportlerinnen und Sportler in dieser Ausnahmesituation nicht im Stich lässt und die Mittel für die Individualförderung planmäßig zur Verfügung gestellt hat“, betont Helmut Kurrat, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt. „Auch die weiteren Quartalszahlungen der Individualförderung 2020 sind gesichert“, so Kurrat.

Hintergrund:
Die Individualförderung wird im Rahmen der Landesförderung über die Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt an die Vereine und als Letztempfänger direkt an die Sportlerinnen und Sportler ausgereicht. Gefördert wird in zwei Stufen, einer Grundförderung und einer Leistungskomponente.
Die Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt wurde 1998 mit der Zielstellung ins Leben gerufen, den Sport im Land Sachsen-Anhalt zu fördern. Die Stiftung hat ein Kuratorium und einen Vorstand. Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Sport ist der Minister für Inneres und Sport in Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht. Dem Kuratorium gehören 13 weitere Mitglieder aus Politik, Sport, Medien und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt an. Den siebenköpfigen Vorstand der Stiftung leitet der Vorsitzende Helmut Kurrat.