30.11.2020 - LVR

Radsportverband richtet ersten e-Cycling Nachwuchscup aus

Der Landesverband Radsport Sachsen-Anhalt e.V. (LVR) ist am 12. Dezember 2020 Ausrichter des bundesweit ersten e-Cycling-Landesnachwuchscups im Radrennsport. In den Altersklassen U13 bis U17 treten jeweils mehrere Mädchen und Jungen aus Sachsen-Anhalt auf virtuellen Rennstrecken im bundesweiten Vergleich gegeneinander an. Bisher haben sich rund 30 Sportlerinnen und Sportler aus sieben Vereinen in Sachsen-Anhalt angemeldet.

Klassischen Sport und E-Sport zu verbinden geht nicht? Doch! Sogenannte „smart trainer“ machen es möglich. Dort spannen die Sportler*innen ihr Rennrad ein. Das Gerät misst die aufgewendete Kraft und die zurückgelegte Strecke. Mittels der Online-Plattform Zwift werden die Daten auf eine virtuelle Rennstrecke übertragen und dabei ein realistisches Fahrerlebnis kreiert. Mit dem Projekt will der LVR dem Nachwuchs gerade zu Zeiten der Corona-Pandemie eine neue Perspektive und Motivation bieten, sich sportlich zu messen und sich durch soziale Interaktion weiterentwickeln zu können.
Um 10 Uhr beginnt der Wettkampf mit dem Rennen der weiblichen U13. Anschließend folgen die U13-Schüler (11.30 Uhr), die U15 m/w (13 Uhr) und die U17 m/w (14.30 Uhr).
Es können Kinder sowie Jugendliche aus ganz Deutschland teilnehmen, die über keine Radsportlizenz verfügen oder einem Verein angehören. Allerdings müssen die technischen Vorraussetzung erfüllt sein (siehe auch Auschreibung)
Alle Rennen werden per Livestream übertragen und von Moderator Marius Lauer sowie Radsport-Insidern aus Sachsen-Anhalt kommentiert. Lauer zählt zu den gefragtesten E-Sport-Kommentatoren Deutschlands. Zudem sind Interviews mit Größen aus Sport und Politik geplant. Unter anderem hat DOSB-Präsident Alfons Hörrmann ein Statement angekündigt.
Die Schirmherrschaft für das Projekt trägt Innenminister Holger Stahlknecht (CDU): „Das durch das Land geförderte Vorhaben verspricht eine positive Signalwirkung im Umgang mit virtuellen Sportangeboten, die verstärkt Einzug in unsere Lebenswelt halten.“ Gefördert wird der e-Cycling Nachwuchscup mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt.
Weitere Unterstützer sind bisher der E-Sport Hub Sachsen-Anhalt, die regiocom SE, Wahoo, Zwift, die Städtischen Werke Magdeburg und Magdeburg eSports e.V.
Ursprünglich war am 21. November 2020 ein zentrales Event in Magdeburg geplant, welches aufgrund der aktuellen Pandemielage nicht durchführbar war. Nun fahren alle Teilnehmende am heimischen Rechner oder in den Vereinsheimen.
Der e-Cycling Nachwuchscup gilt als Pilotprojekt. Für 2021 plant der LVR weitere Projekte und Wettkämpfe im Bereich Virtual Cycling.

–>So geht’s: Zwift-Anleitung