01.12.2020 - Frank Löper

Schwimmen lernen als Lebensversicherung

LSB-Vorstandsvorsitzender Tobias Knoch überreicht die Urkunde für den Sonderpreis an LSVSA-Präsidentin Edda Kaminski.
LSB-Vorstandsvorsitzender Tobias Knoch überreicht die Urkunde für den Sonderpreis an LSVSA-Präsidentin Edda Kaminski.
Was so einfach klingt, ist manchmal in der Praxis schwer umzusetzen. Der Landesschwimmverband Sachsen-Anhalt (LSVSA) hat sich das Thema auf die Fahnen geschrieben und macht sich im Rahmen der gleichlautenden Aktion für ein kindgerechtes Erlernen des Schwimmens stark. Der LSB Sachsen-Anhalt würdigte das Engagement jetzt mit der Vergabe eines Sonderpreises im Rahmen des Wettbewerbs für die Sport- und Bildungsarbeit der Landesfachverbände.

Die Ehrung verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro überreichte LSB-Vorstandsvorsitzender Tobias Knoch an am Rande des Strukturgespräches zwischen LandesSportBund und Landesschwimmverband in der LSB-Geschäftsstelle an LSVSA-Präsidentin Edda Kaminski.
„Der Landesschwimmverband legte einen besonderen Schwerpunkt auf die Aktion `Schwimmen lernen als Lebensversicherung`. Dazu wurde im Jahr 2019 eine Zertifikatausbildung `Seepferdchen-Guide` ausgeschrieben und umgesetzt, die sich mit einer sicheren Anfängerausbildung und dem kindgerechten Erlernen des Schwimmens beschäftigt. Ziel ist es, möglichst vielen Kindern das Schwimmen zu vermitteln, um so einem Unfall durch Ertrinken zu vermeiden. Dieses Projekt ist besonders förderungswürdig“, so die Begründung der Wettbewerbsjury.