08.02.2021 - Frank Löper

SV Halle wird zur Goldschmiede für Bobsportler

Francesco Friedrich (rechts) und Alexander Schüller mit dem WM-Pokal im Zweierbob. (Foto: dpa)
Francesco Friedrich (rechts) und Alexander Schüller mit dem WM-Pokal im Zweierbob. (Foto: dpa)
Am 6. und 7. Februar waren bei den Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften im sächsischen Altenberg die Zweierbobs am Start. Alexander Schüller vom SV Halle schob dabei den von Pilot Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg) gesteuerten deutschen Bob an. In allen Läufen ließen Friedrich/Schüller keine Zweifel daran aufkommen, wer der Favorit ist. Mit vier Start- und vier Laufbestzeiten dominierten die beiden den Wettkampf nach Belieben und gewannen mit großem Vorsprung den Weltmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch!

Silber ging an die Deutschen Hansi Lochner und Eric Frank. Die Bronzemedaille und damit den Dreifachtriumph für Deutschland sicherten Hans-Peter Hannighofer und Christian Röder.
Pilot Francesco Friedrich wurde in Altenberg damit bereits zum zehnten Mal Weltmeister, was vor ihm noch keinem anderen Bobpiloten gelang. Für den 23-jährigen Bundespolizisten Alexander Schüller war es nach WM-Gold im Viererbob 2020 bereits die zweite Goldmedaille bei einer Weltmeisterschaft. Die Abteilung Leichtathletik/Bobsport des SV Halle, hat damit neben dem Doppel-Olympiasieger und siebenfachen Weltmeister Thorsten Margis einen weiteren Bobanschieber der Weltklasse in ihren Reihen.
Auch die für den TuS Wiesbaden startende Bobpilotin Kim Kalicki ist Mitglied im SV Halle und trainiert in der Saalestadt. Zusammen mit und Ann-Christin Strack (BC Stuttgart) sicherte sie sich nach vier Läufen die Silbermedaille vor ihren Teamkolleginnen Laura Nolte und Deborah Levi. WM-Gold ging an den US-Bob Kaillie Humphries und Lolo Jones.
Am kommenden Wochenende geht es an gleicher Stelle um die WM-Krone im Viererbob. Favorisiert ist, wie sollte es anders sei, das Bobteam Friedrich. Mit dabei dann wieder die beiden Anschieber vom SV Halle Thorsten Margis und Alexander Schüller.
Wir drücken fest die Daumen!