15.06.2021 - Frank Löper

Konferenz der Landessportbünde tagte in Kassel

LSB-Präsidentin Silke Renk-Lange will sich in der Steuerungsgruppe der Konferenz der LSB aktiv einbringen.
LSB-Präsidentin Silke Renk-Lange will sich in der Steuerungsgruppe der Konferenz der LSB aktiv einbringen.
Am 12. Juni 2021 fand in Kassel die Konferenz der Landessportbünde statt. Jörg Ammon, Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV), wurde von der Konferenz zum neuen Vorsitzenden gewählt. Silke-Renk-Lange, Präsidentin des LSB Sachsen-Anhalt, Andreas Vroom (Präsident des LSB Bremen), Andreas Bluhm (Präsident des LSB Mecklenburg-Vorpommern), Wolfgang Bärnwick (Präsident des LSB Rheinland-Pfalz) und Andreas Silbersack (DOSB-Vizepräsident) stehen dem Vorsitzenden als Steuerungsgruppe zur Seite. Somit kann sich Sachsen-Anhalt in diesem sportpolitisch richtungsweisenden Gremium weiter aktiv bei der Gestaltung des Sports in Deutschland einbringen.

Im Ergebnis der Konferenz in Kassel formulierten die 16 Landessportbünde eine Stellungnahme zum Beschluss der Ethikkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). In dem Beschluss fordern die Landessportbünde den DOSB auf, die Empfehlung der Ethikkommission vollständig umzusetzen und bei der Mitgliederversammlung im Dezember 2021 Neuwahlen für das gesamte Präsidium anzusetzen.
„Die Landessportbünde sind der Auffassung, dass der Zeitraum bis zum Dezember 2021 erforderlich ist, um die inhaltlichen Erwartungen der LSB und strukturelle Fragen mit dem DOSB-Präsidium sachgerecht zu erörtern“ so der Schlusssatz der Stellungnahme.
„Dieser Sachverhalt ist mir besonders wichtig“, sagt Silke Renk-Lange. „Wir als Landessportbünde sind gemeinsam mit den Sportfachverbänden und dem DOSB-Präsidium gefordert, die Zeit bis zum Dezember zu nutzen, um das Thema aufzuarbeiten. Wem es hier nur um Köpfe geht, der diskutiert am Thema vorbei,“ so Renk-Lange.