23.08.2021 - Frank Löper

Sport trotz(t) Corona: Triathlonfreunde Wittenberg ausgezeichnet

Auszeichnung der Triathlonfreunde Wittenberg
Auszeichnung der Triathlonfreunde Wittenberg
Mit dem Vereinswettbewerb “Sport trotz(t) Corona“ würdigen LSB und AOK Sachsen-Anhalt die Leistungen von Sportvereinen, die sich in der Corona-Pandemie in besonderer Weise für ihre Mitglieder und Ehrenamtlichen engagiert haben. Die Resonanz auf die Ausschreibung war riesig. Zum Ende der Bewerbungsfrist lagen der Jury insgesamt 107 Bewerbungen vor. Mit dem Triathlonfreunde Wittenberg e.V. ist auch Verein aus dem Landkreis Wittenberg unter den Prämierten. Am 21. August wurden die Verantwortlichen am Rande des diesjährigen Bergwitztriathlons für ihr Engagement und ihre Kreativität in der Vereinsarbeit während der Pandemie von Tobias Knoch, Vorstandsvorsitzender des LSB Sachsen-Anhalt, und Cornelia Schulz, Landesrepräsentantin der AOK Sachsen-Anhalt, ausgezeichnet.

Das engagierte Team um den Vereinsvorsitzenden Jan Ehrlich stellte den Vereinsmitgliedern während der Pandemie zahlreiche digitale Trainings- und Wettkampfformate zur Verfügung. So wurde im Triathlon-Freunde "Club Haus" vom Verein regelmäßiges digitale Schwimm- und Radfahrtraining angeboten, so dass die Vereinsmitglieder der Ausdauersportart Triathlon fit blieben.
Da auch der überregional beliebte und bekannte Saisonhöhepunkt des Vereins, der Bergwitztriathlon, im Sommer 2020 Corona-bedingt ausfallen musste, wurde kurzerhand das Wettkampfformat „Bergwitz Virtual“ ins Leben gerufen. Das Feedback war enorm. Am Ende standen ca. 500 Starterinnen und Starter, darunter ca. 100 Kinder, aus ganz Deutschland, England und Lichtenstein auf der Teilnehmerliste. Neben viel Arbeit in den sozialen Medien, wo die Postings aller Starter aufbereiteten und digital begleiteten wurden, verloste der Verein eine große Anzahl an Präsenten, wie Laufschuhe oder Trinkflaschen, unter den virtuellen Teilnehmern. Zudem fertigte ein lokaler Sponsor für alle Kids kostenlose Finisher-Shirts an. So wurde das pandemiebedingte Aus für den Triathlon 2020 durch ehrenamtliches Engagement der Vereinsmitglieder zum digitalen Werbeträger für den Bergwitztriathlon der Folgejahre.

Der Triathlonfreunde Wittenberg e.V. belegte im Wettbewerb einen dritten Platz und wurde mit einem Preisgeld von 100 Euro für sein Engagement belohnt.

„Wir als Landessportbund sind begeistert über den Ideenreichtum und das Engagement unserer Mitgliedsvereine und sagen einfach nur Danke! Mit Ihren fantastischen Aktionen haben Sie gezeigt, dass Vereinssport weitaus mehr ist, als nur Sport. Er bedeutet gerade in schweren Zeiten Zusammenhalt und Gemeinschaft“, bringt es LSB-Vorstandsvorsitzender Tobias Knoch bei der Preisübergabe im Verein auf den Punkt.

„Als Gesundheitspartner des LSB möchten wir den Sport fördern und so Menschen dazu motivieren, sich fit und gesund zu halten. Die Sportvereine, groß wie klein, spielen hier eine enorm wichtige Rolle. Das hat uns der Wettbewerb und die Resonanz wieder deutlich vor Augen geführt. Wir danken allen Verantwortlichen in den Vereinen, die sich so für die Gesundheit der Sachsen-Anhalter engagieren“, sagt Cornelia Schulz, Landesrepräsentantin der AOK Sachsen-Anhalt.