25.08.2021 - Frank Löper

Sport trotz(t) Corona: Harzer Schwimmverein ausgezeichnet

Am 24. August wurden in Wernigerode die Verantwortlichen des Harzer Schwimmvereins e.V. für ihr Engagement und ihre Kreativität in der Vereinsarbeit während der Corona-Pandemie ausgezeichnet. LSB-Präsidentin Silke Renk-Lange überbrachte persönlich die Glückwunsche gemeinsam mit Henry Saage, Landesrepräsentant der AOK Sachsen-Anhalt, und Jörg Augustin, Geschäftsführer des Kreissportbundes Harz. Der Verein ist einer von 20 Preisträgern des Vereinswettbewerbs “Sport trotz(t) Corona“ von LSB und AOK Sachsen-Anhalt.

Auszeichnung des Harzer Schwimmvereins.
Auszeichnung des Harzer Schwimmvereins.
Der Harzer Schwimmverein e.V. ist einer von vier prämierten Sportvereinen aus dem Landkreis Harz. Am 24. August wurden die Verantwortlichen am Rande eines Schwimmtrainings für Kinder im Waldhofbad in Wernigerode für ihr Engagement und ihre Kreativität in der Vereinsarbeit während der Pandemie ausgezeichnet.

Das engagierte Team um den Vereinsvorsitzenden Volker Hoffmann stellte seinen Mitgliedern während der Corona-Pandemie zahlreiche alternative Trainingsangebote zur Verfügung. Da die Schwimmerinnen und Schwimmer besonders von den monatelangen Schließungen der Schwimmhallen betroffen waren, wurde kurzerhand auf andere Sportarten an Land umgestellt. Die Sportlerinnen und Sportler filmten sich dabei zum Teil selbst bei ihren sportlichen Aktivitäten wie Fußball, Skilaufen und Laufen im Freien bzw. auf dem Laufband. Auch Zoom-Sportmeetings wurden über einen ehemaligen Schwimmer des Vereins organisiert.

Sobald es die jeweils gültige Corona-Landesverordnung zuließ wurden im Wernigeröder Freibad Bewegungseinheiten sowohl an Land als auch soweit möglich im Wasserbecken organisiert, sowohl für die Breitensportgruppen als auch die Wettkampfsportler. Für die erwachsenen Vereinsmitglieder gab es zusätzlich Bewegungseinheiten in der Turnhalle und im Freibad. Bei Aquagymnastik hielt man die notwendigen Abstände ein und konnte sich trotzdem gemeinsam fit halten. Seit dem Frühjahr 2021 wurde aus der Not eine Tugend gemacht und zusätzlich ein wöchentliches Nordic Walking Training angeboten. So sind die Mitglieder des Harzer Schwimmvereins auch in den Monaten der Corona-Pandemie ein eingeschworenes Team geblieben.

Der Harzer Schwimmverein e.V. belegte im Wettbewerb einen dritten Platz und wurde mit einem Preisgeld von 100 Euro für sein Engagement belohnt.

„Wir als Landessportbund sind begeistert über den Ideenreichtum und das Engagement unserer Mitgliedsvereine und sagen einfach nur Danke! Mit Ihren fantastischen Aktionen haben Sie gezeigt, dass Vereinssport weitaus mehr ist, als nur Sport. Er bedeutet gerade in schweren Zeiten Zusammenhalt und Gemeinschaft“, bringt es LSB-Präsidentin Silke Renk-Lange bei der Preisübergabe im Verein auf den Punkt.

„Als Gesundheitspartner des LSB möchten wir den Sport fördern und so Menschen dazu motivieren, sich fit und gesund zu halten. Die Sportvereine, groß wie klein, spielen hier eine enorm wichtige Rolle. Das hat uns der Wettbewerb und die Resonanz wieder deutlich vor Augen geführt. Wir danken allen Verantwortlichen in den Vereinen, die sich so für die Gesundheit der Sachsen-Anhalter engagieren“, sagt Henry Saage, Landesrepräsentant der AOK Sachsen-Anhalt.