09.09.2021 - Frank Löper

Das Comeback für das Deutsche Sportabzeichen

Das Team der Sportabzeichen-Tourstation in Frankfurt/Oder hatte jede Menge Spaß beom Comeback des Sportabzeichens.
Das Team der Sportabzeichen-Tourstation in Frankfurt/Oder hatte jede Menge Spaß beom Comeback des Sportabzeichens.
Die Sommerferien sind zu Ende und der Sportbetrieb in den Vereinen nimmt wieder Fahrt auf. Der Wunsch zur Rückkehr in den sportlichen Alltag wurde und wird von vielen Mensch in diesem Jahr noch stärker herbeigesehnt als sonst. Zu lang war die Corona-bedingte Durststrecke für das gemeinschaftliche Sporttreiben. Während der DOSB mit der Kampagne COMEBACK die Rückkehr in den Vereinssport unterstützt, erlebt auch das Deutsche Sportabzeichen auf Bundes- und auf Landesebene sein herbstliches Comeback.

So legte die Sportabzeichen-Tour 2021 des Deutschen Olympischen Sportbundes am am 7./8. September in Frankfurt/Oder einen Traumstart hin. Hier galt das Motto „Besser spät als nie“, denn ursprünglich war der Tourstart am 4. Juni in Lutherstadt Wittenberg geplant. Der musste aber Pandemiebedingt ebenso ausfallen wie die zweite Tourstation in Sachsen-Anhalt am 7. Juli in Merseburg.
„Ich kann noch gar nicht richtig glauben, dass ich endlich wieder Stadionluft schnuppern kann", freute sich Frank Busemann, bevor er sich in Frankfurt an der Oder unter die Menge mischte, um Tipps bei den verschiedenen Sportabzeichen-Disziplinen zu geben. Absolut begeistert waren auch die rund 400 Kinder aus drei Grundschulen, die sich am Mittwoch im Stadion austoben durften. Schon am ersten Tag war das Stadion bestens besucht und übertraf alle Erwartungen des Organisationsteams aus Stadtsportbund, Landessportbund Brandenburg und DOSB. Weiter geht es mit der Werbetour für den deutschen Fitnessorden schon am 14./15. September in Brandenburg/Havel und am 8. Oktober im sächsischen Weißwasser.

Und auch in Sachsen-Anhalt erlebt das Sportabzeichen sein herbstliches Comeback. So kann man beim Aktionstag Deutsches Sportabzeichen am morgigen Freitag (10. September)von 15 bis 19 Uhr im Stadion des Friedens in Braunsbedra im Saalekreis die Sportabzeichen-Bedingungen erfüllen. Teilnehmen können alle Sportabzeichen-Fans und solche, die es werden wollen, im Altersbereich von 6 bis „90 +“ Jahren. Die Teilnahme ist für alle kostenfrei! Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Verleihung des Sportabzeichens wird direkt vorgenommen. Urkunde und Abzeichen werden kostenfrei ausgehändigt! Weitere Sportabzeichentage sind am 19. September im Rudolf Puschendorf Stadion in Zeitz (Burgenland) und am 23. Oktober auf dem Sportplatz "Seiler Wiesen" im Magdeburger Stadtpark (VLG 1991 Magdeburg) geplant.
Im Oktober werden übrigens auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle des LSB Sachsen-Anhalt in Sachen Sportabzeichen aktiv. Anlässlich ihres Herbstfestes wollen sich viele Kolleginnen und Kollegen am 13. Oktober auf dem Gelände des SV Buna Halle-Neustadt den Bedingungen für den deutschen Fitnessorden stellen.

 Wer sein Sportabzeichen im Jahr 2021 machen möchte, findet hier die regionalen Sportabzeichentreffs für eine Abnahme: