24.09.2021 - SOSA/Frank Löper

Erfolgreiche Special Olympics Landesspiele in Halberstadt

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung und Ehrgeiz bei der Sache. (Foto: Matthias Bein)
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung und Ehrgeiz bei der Sache. (Foto: Matthias Bein)
Mit großem Erfolg haben vom 20. bis 23. September in Halberstadt die Special Olympics Landesspiele 2021 stattgefunden. Zu der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff stand, nahmen 530 Aktive aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, Förderschulen für geistige Entwicklung, Sportvereinen und Familien teil. in sieben Wettbewerben und zwei wettbewerbsfreien Angeboten gaben sie ihr Bestes und hatten jede Menge Spaß.

Die Freude und Begeisterung, endlich wieder an einem sportlichen Wettbewerb teilnehmen zu können und Begegnung und Freundschaft zu erleben, stand allen ins Gesicht geschrieben. Zum Zeremoniell der Eröffnung gehörten neben dem Special-Olympics-Eid, der Einmarsch aller Delegationen, das Hissen der Fahne und das Entzünden der Special-Olympics-Flamme. Das waren mitreißende, emotionale Momente, die so schnell niemand vergessen wird. Als Gäste konnten der Landesbehindertenbeauftragter, Dr. Christian Walbrach, der Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt, Daniel Szarata, der LSB-Vizepräsident Finanzen, Rainer Vogt und für den Landkreis Harz die Dezernentin Sozial- und Jugendverwaltung, Heike Schäffer, begrüßt werden.
Die Highlights an den Wettbewerbstagen waren am Montag (20.09) ein Unified-Boccia-Turnier mit Dr. Christian Walbrach, Landesbehindertenbeauftragter, und Mannschaften der Reinhard-Lakomy-Schule und der GIW Schollene, am Dienstag (21.09.) das Unified-Bowling mit Spitzensportler Clemens Wickler von Team Toyota. Ebenfalls am Dienstag (21.09.) besuchte Heike Brehmer (MdB) die Wettbewerbe Schwimmen und nahm persönlich die Ehrungen vor. Am Mittwoch (22.09.) folgten ein Unified-Fußballturnier mit gemischten Mannschaften Special Olympics und dem VfB Germania Halberstadt, das von Daniel Szarata, OB Stadt Halberstadt, eröffnet wurde. Es spielte eine gemischte Mannschaft Evangelische Stiftung Neinstedt und VfB Germania Halberstadt gegen eine gemischte Mannschaft Reinhard-Lakomy-Schule Halberstadt/Diakonie Werkstätten Halberstadt und VfB Germania Halberstadt (erstere Mannschaft holte Gold). Am Donnerstag (23.09.) fand der Wettbewerb Unified-Minispeerwurf mit Spitzensportler und Para-Leichtathlet Mathias Mester von Team Toyota und Tobias Knoch, Vorstandsvorsitzender des LSB Sachsen-Anhalt, statt. Am Donnerstag besuchte auch Dr. Katja Pähle (MdL) die Sportspiele in Halberstadt.
Am Donnerstag fand um 12.30 Uhr auch die feierliche Abschlussveranstaltung statt. Gäste waren Dr. Katja Pähle (MdL), LSB-Vorstandsvorsitzender Tobias Knoch und der Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt Daniel Szarata, welcher die Veranstaltung offiziell beendete. Danach wurde die Fahne eingeholt, die Szarata an den 1. Vizepräsident von Special Olympics Sachsen-Anhalt (SOSA), Andreas Silbersack, übergab. Ebenso wurde das Feuer vom Athletensprecher SOSA, Alexander von Garczynski, an den Athletensprecher von Berlin, Dennis Mellentin, weitergegeben, der es nun symbolisch nach Berlin mitnimmt. Denn dort werden die Nationalen Spiele 2022 und die Weltspiele 2023 stattfinden!

Ein großer Dank von Special Olympics Sachsen-Anhalt gilt allen Helfenden, die diese tolle Veranstaltung mit ermöglicht haben!