07.02.2022 - Lisa Franke

Hochhinaus an der LSSO

Die Cheerleader des AFC Adler Berlin in der Kunst- und Gerätturnhalle der LSSO mit spektakulären Stunts.
Die Cheerleader des AFC Adler Berlin in der Kunst- und Gerätturnhalle der LSSO mit spektakulären Stunts.
Keine Höhenangst und großes Vertrauen in das Team – das sind die Eigenschaften die Cheerleader auf jeden Fall mitbringen sollten. In der vergangenen Woche trainierten die Cheerleader des AFC Berlin Adler e.V. an der Landessportschule Osterburg die verschiedensten Techniken und Abläufe. Vom Flickflack bis hin zum richtigen Fallen lassen, aber auch die Körperspannung musste trainiert werden.

Volle Konzentration wird vom Team bei den spektakulären Stunts, also Hebe- und Akrobatikfiguren von den zu meist weiblichen Cheerleadern abgefordert. Die Flyer, die Mädels, die die Spitze eines Stunts bilden, müssen dabei besonders mutig sein. Sie lassen sich von der Basis in die Luft werfen und machen auch mal eine Schraube dabei. Dabei leistet die Basis volle Arbeit, denn sie müssen die Flyer wieder wohlbehalten auf den Boden bringen. Da muss jeder Handgriff von jedem Einzelnen sitzen – jeder muss sich auf jeden verlassen können.

Die Landessportschule in Osterburg hat gerade für solche Übungen mit der Kunst- und Gerätturnhalle die ideale Trainingsstätte. Der Schwingboden ermöglicht ein sanftes aufkommen, gerade in den Anfängen. Und zum Landen beim Flickflack gibt es nichts Besseres als die Schnitzelgrube.