25.02.2022 - Sportjugend

Fachtreffen der Jugendbildungsstätten in Magdeburg

Am Mittwoch (23.02.) fand ein Fachtreffen der vom Land geförderten Jugendbildungsstätten in Magdeburg statt. Eingeladen waren Vertreter*innen der Jugendbildungseinrichtungen, Parteivertretungen sowie die Jugend- und Finanzpolitischen Sprecher*innen von CDU, SPD, B90/Die Grünen, FDP sowie DIE LINKE. Wir sind dankbar für einen inspirierenden und konstruktiven Austausch über aktuelle Themen der Einrichtungen.

Fünfzehn Abgeordnete des Landtages sind der Einladung der AG der vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Jugendbildungsstätten gefolgt und haben am Fachgespräch zur Lage der Jugendbildungsstätten am 23.02. teilgenommen.
Zuerst wurden Methoden eingesetzt, um den Politiker*innen binnen kürzester Zeit einen Eindruck zur Genese und derzeitigen Situation der fünf anwesenden Bilddungsstätten zu ermöglichen. Auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen wurde aktiv genutzt. Nachfolgend erläuterten Christin Wunderlich, Ressortleiterin der Sportjugend Sachsen-Anhalt und Henry Esche, Leitender Jugendbildungsreferent der Netzwerkstelle Evangerlische Jugendbildung, die Entstehungsgeschichte und Herausforderungen, denen sich die Jugendbildungsstätten aktuell stellen müssen. Erste Eindrücke wurden anschließend durch eine Gesprächsrunde im Plenum vertieft. Wir danken den Landtagsabgeordneten für ihre Teilnahme, offenen Ohren und hoffen in ihnen Fürsprecher für unsere Einrichtungen gefunden zu haben.
Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt unterstützt die Belange der Jugendbildungsstätten und setzt sich in seinem Papier zu den Haushaltsforderungen an die Landesregierung für eine zukunftsfähige Aufstellung der Einrichtungen ein. Hier bedarf es neben einer finanziellen Stärkung der pädagogischen Arbeit auch eine Investitionsförderung, um unter anderem den Anforderungen an Digitalisierung und Barrierefreiheit zukunftsorientiert gerecht zu werden.