12.04.2022 - Frank Löper

Schierker Baude: Spielleute und Studenten zu Gast

Student*innen der Universität Halle-Wittenberg eroberten von der Schierker Baude aus den Brocken.
Student*innen der Universität Halle-Wittenberg eroberten von der Schierker Baude aus den Brocken.
Die Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend Sachsen-Anhalt im Hochharz erlebt nach den langen pandemiebedingten Einschränkungen ihr Comeback. Das Spektrum derer, die die Schierer Baude als Stätte der Begegnung für Sport und Bildung wieder für sich entdecken, ist breit. Zuletzt gaben sich Spielleute und Studenten der Universität Halle-Wittenberg die Klinke in die Hand.

Die Verantwortlichen des Fördervereines „Spielleute Sachsen-Anhalt“ hatten kurzerhand ihren Übungsleiterlehrgang nach Schierke gelegt. In allen verfügbaren Räumen wurde hart gearbeitet und an den Instrumenten geübt. Für das Team der Schierker Baude um Geschäftsführerin Gabriele Augustin gab es dabei jede Menge "Musikalisches" auf die Ohren.
Großen Respekt zollten die Mitarbeitenden der Baude kurz darauf den Studentinnen und Studenten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die bei ihrem Trail-Running bei wahrlich ungastlichem Wetter den Brocken, die höchste Erhebung im Norden Deutschlands, im wahrsten Sinne des Wortes im Laufschritt eroberten.

Ihr plant ein Trainingslager oder eine Bildungsveranstaltung? Ihr wollt es den Unistudenten gleichtun und den Brocken erobern? Das Team der Schierker Baude freut sich auf Euren Besuch und hält für 2022 noch wenige freie Kapazitäten bereit.

 Hier könnt ihr euch informieren und anmelden: