23.06.2022 - Tobias Czäczine

10 Tage im Juni – TV 1922 Saubach feiert 100jähriges Bestehen

Der TV Saubach feiert 100jähriges Bestehen.
Der TV Saubach feiert 100jähriges Bestehen.
Nicht nur einen einzelnen Festakt, sondern eine zehn Tage andauernde Jubiläumswoche veranstaltete der TV 1922 Saubach um auf ein Jahrhundert Vereinsarbeit zurückzublicken und gemeinsam zu feiern. Vom 10. bis 19. Juni 2022 präsentierten sich sämtliche Abteilungen des Mehrspartenvereins aus dem Burgenlandkreis der Öffentlichkeit. Im Rahmen eines Festaktes am 19. Juni nahm die Festwoche ein würdiges Ende.

Bernd Spierling (re.) trägt sich ins Ehrenbuch des LSB Sachsen-Anhalt ein. Tobias Knoch (li.) und SIlke Renk-Lange gratulieren gemeinsam mit Frederik Sandner, dem Präsidenten des KSB Burgenland.
Bernd Spierling (re.) trägt sich ins Ehrenbuch des LSB Sachsen-Anhalt ein. Tobias Knoch (li.) und SIlke Renk-Lange gratulieren gemeinsam mit Frederik Sandner, dem Präsidenten des KSB Burgenland.
An diesem Festakt nahmen neben Sportministerin Dr. Tamara Zieschang auch LSB-Präsidentin Silke Renk-Lange und LSB-Vorstandsvorsitzender Tobias Knoch teil. Silke Renk-Lange würdigte die Verdienste der Mitglieder: „Wenn ein Sportverein 100 Jahre alt wird, dann hat er mehrere Generationen verbunden, hat Kriegszeiten und wie zuletzt auch eine nahezu zwei Jahre sportlichen Stillstand bedeutende Pandemie überstanden. Die Gründungsmitglieder des Vereins von 1922 wären heute richtig stolz auf ihre Nachfahren“, so Renk-Lange.

Derzeit am längsten im Verein dabei ist Rudolf Schaks, welcher von seinen 80 Lebensjahren 70 im Verein aktiv ist. Seit 1952 Mitglied war er ab den 1970er Jahren bis 1992 Trainer in der Fußballabteilung, bevor er sich von 2004 bis 2022 als Kassenwart der Abteilung Tischtennis engagierte. Zudem zeichnete er sich über Jahre als Organisator verschiedenster Veranstaltungen im Verein aus und unterstützt noch heute die Übungsleiter des Tischtennis-Nachwuchses. Im Rahmen des Festaktes erhielt Schaks für seine Verdienste die Ehrennadel des LSB Sachsen-Anhalt in Gold.

„Nur“ 58 Jahre dabei, aber seit 1987 zunächst Stellvertreter, von 1997 bis 2020 Vorsitzender des Vereins und seitdem Ehrenmitglied ist Bernd Sperling, welcher sich am 19. Juni 2022 in das Ehrenbuch des LSB Sachsen-Anhalt e.V. eintragen durfte. „Bernds Engagement für den Verein und die Saubacher Sportbewegung sind vorbildlich und nachahmenswert. Der TV Saubach ist unzertrennbar mit seinem Engagement und Namen verbunden“, so Silke Renk-Lange in ihrer Laudatio.

Gegründet wurde der Verein am 13. September 1922 von seinerzeit 33 sportbegeisterten Saubachern. Neben dem direkten Gerätturnen wurden in der Gemeinschaft zunächst leichtathletische Übungen in Form von Mehrkämpfen trainiert und wettkampfmäßig betrieben. Dies gelang zehn Jahre erfolgreich, bis nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland und die damit verbundene Umstrukturierung von Turnbezirken zu einer Vereinskrise und 1934 zur Auflösung des TV führten. Wieder gegründet wurde die BSG Traktor Saubach Mitte der 50er-Jahre. Kurz zuvor wurden verwaiste Sportanlagen wieder in Betrieb genommen. 1962 nahm erstmals eine Fußballmannschaft im Erwachsenenbereich am Wettkampfbetrieb teil. Acht Jahre später erfolgte die Neugründung der Sektionen Leichtathletik, Gymnastik und Volleyball. Mit der politischen Wende 1990 erhielt der Verein seinen heutigen Namen.

Der TV 1922 Saubach zählt aktuell in seinen fünf Abteilungen Fußball, Volleyball, Tischtennis, Gymnastik und Knirpsensport insgesamt 238 Mitglieder, davon 150 Erwachsene und über 80 Kinder und Jugendliche und ist damit der größte Verein der Verbandsgemeine an der Finne.