Zum Hauptinhalt springen
Sportbildung

3. Sportkongress: Sexuelle Vielfalt, Superkompensation und Faszientraining

| Frank Löper

Für alle zum 3. Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt am 2. April bereits angemeldeten Teilnehmer*innen geht es heute ab 18:30 Uhr in die zweite Seminarrunde der vorgeschalteten Online-Wochen. Heute stehen die "Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Sport", das trainingsmethodische Thema "Superkompensation zwischen Wissenschaft und Mythos" und als Mitmachangebote Faszien-Training auf der Agenda. Eure Teilnahme ist im Rahmen der Kongressanmeldung auch kurzfristig möglich.

Hier die konkreten Angebote des heutigen Abends:

 

Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Sport

(23.03.2022, 18.30 - 21.00 Uhr, 3 LE)

Referentin: Madlen Nöller

Der Sport steht für FairPlay und ein respektvolles Miteinander. Gesellschaftliche Problemlagen wie Rassismus oder Homosexuellenfeindlichkeit finden sich auch im Sport wieder. In diesem Workshop wird das Good - Practice - Projekt "Gemeinsam STARK" des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt e.V. vorgestellt und Grundlagen zur geschlechtlichen und sexuellen Vielfalt vermittelt. Daran anknüpfend wird das Themenfeld der sexuellen Orientierung (im Sport) näher betrachtet, ein Blick auf die Diskriminierung im Sport geworfen und über verschiedene Handlungsmöglichkeiten für Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Jugendleiter*innen und Vereinsmanager*innen diskutiert.

 

Superkompensation zwischen Wissenschaft und Mythos Übungsleiter*innen/Trainer*innen


(23.03.2022, 18.30 - 19.30 Uhr, 1 LE)

Referent: Prof. Kuno Hottenrott

Am Prinzip der Superkompensation kommt man nicht vorbei, wenn man sich mit dem Thema Trainingsplanung auseinandersetzt. Aber was genau steckt dahinter? Was ist wissenschaftlich belegt, was nicht? Warum ist ein Training nach dem Prinzip der Superkompensation für die Entwicklung einer guten Ausdauerfähigkeit sogar völlig ungeeignet. Um diese und weitere Fragen geht es in diesem Vortrag.

 

Faszientraining – zur Einbindung in das eigene Training
23.03.2022, 18.30 - 21.00 Uhr, 3 LE)

Referentin: Sabrina Funk

Dieses Format ist eine Kombination aus Theorie und Praxis. Die Teilnehmenden erfahren den Nutzen und den Mehrwert der Einbindung von Faszientraining, setzen sich mit den theoretischen Grundlagen der Faszien auseinander und schauen dabei insbesondere auf die Muskelketten. Im Anschluss werden gemeinsam Übungen durchgeführt, die leicht in das Training eingebunden werden können. Für die Teilnahme wird ein Tennisball benötigt.

 

Zurück