Zum Hauptinhalt springen
Breitensport

Action am Arendsee – Ferienfreizeitcamp der KSG Zeitz

| Silvio Klawonn

20 Kinder und fünf Betreuer der Zeitzer Kampfsportgemeinschaft verbrachten das traditionelle Ferienfreizeitcamp des Vereins - aber diesmal am Arendsee. Das Kiez am Arendsee war Gastgeber und für die Teilnehmer am FFC das zu Hause für eine Woche.

Und was das dieses für eine Woche war. Baden gehen im Arendsee bei strahlendem Sonnenschein und dabei den Wasserrutschenparcours erobern, Frisby-Golf, Bowling oder auch künstlerisches Porzellanmalen aber auch jede Menge Wissenswertes und Interessantes im Jahrtausendturm im Magdeburger Elbauenpark.

 

Die Woche war vollgepackt mit jeder Menge Action, Spaß und Gemeinschaft. Einhellige Meinung aller Teilnehmer – die lange Anreise hat sich gelohnt. Neben der Erholung standen natürlich auch Aspekte des sozialen Lernens und Aufholens im Mittelpunkt des diesjährigen Camps. Die Betreuer hatten sich lange auf das Camp vorbereitet und dank des Programms „Aufholen nach Corona“ auch eine finanzielle Förderung erhalten.

 

Sicherlich kennen jetzt alle Teilnehmer Felix berühmten Stuhltanz oder was es heißt, „den Dachboden beben zu lassen“. Natürlich gab es auch eine Nachtwanderung bei welcher sich Niklas und Sven als wahre „Nachtgespenster“ entpuppten. Ohne die „Campmutter“ Lisa wäre so manche Heimwehträne sicher ohne Trost und Zuspruch und manches Wehwehchen ohne Pflaster geblieben. Wie man Konflikte und kleine Streitereien ganz gut beilegen kann, das konnten alle bei Jonas lernen und ausprobieren. Super Woche, cooles Camp – vielen Dank an die Organisatoren und Betreuer.

Zurück

Beitrag teilen