Zum Hauptinhalt springen
Sportstrukturen

Dr. Ronald Brachmann als Präsident wiedergewählt

| RBSV

Am 9. September 2022 fand im Kloster Drübeck bei Ilsenburg der 34. Verbandstag des Rodel- und Bobsportverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (RBSV) statt. Die Delegierten des kleinen, sportlich aber sehr erfolgreichen Landesfachverbandes wählten Dr. Ronald Brachmann für die nächsten vier Jahre einstimmig zu ihrem Präsidenten wieder. Neu im RBSV-Präsidium ist Clemens Nagel als Verantwortlicher für den Rodelsport.

Ehrengäste des Verbandstages waren Klaus Zimmermann, Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Sport, sowie Dirk Meyer, Vizepräsident des Landessportbundes für Gesellschaftspolitik und Sportinfrastruktur. In ihren Grußworten betonten beide einerseits die großartigen Erfolge unserer Athleten bei den Olympischen Winterspielen und andererseits die Notwendigkeit der Nachwuchsgewinnung und -förderung, um auch künftig an diese Leistungen anknüpfen zu können. Mit dem vom Land geförderten Bau der Bob-Anschubstrecke in Magdeburg und der Rodelbahn in Schierke sind beste Bedingungen dafür geschaffen worden, den Rodel- und Bobsport in Sachsen-Anhalt ganzjährig ausüben zu können.

 

Der Präsident Dr. Ronald Brachmann stellte heraus, die herausragenden Leistungen der Spitzenathleten des Verbandes zeigen, dass im sportlichen Bereich in den letzten Jahren vieles richtiggemacht wurde. Der RBSV gehöre inzwischen zu den sportlich erfolgreichsten Landesfachverbänden. Er freue sich, dass auch die Führungsspitze des Landessportbundes der Überzeugung ist, dass der Rodel- und Bobsport erheblich an Bedeutung gewonnen hat und ein erfolgreiches Aushängeschild für den Leistungssport in Sachsen-Anhalt ist.

Dr. Brachmann betonte, dass der RBSV zwar ein kleiner Landesverband ist, der aber großes Potential und in der Vergangenheit schon hervorragende Athleten hervorgebracht hat. Der Verband kann mit seinen Bob-Spitzenathleten Thorsten Margis und Alexander Schueller vom SV Halle, dem starken Junioren und Juniorinnen vom Mitteldeutschen SC aus Magdeburg, Toni Eggert vom BRC Ilsenburg sowie mit seinen Nachwuchssportlern mit Zuversicht in die bevorstehende Wintersaison starten. Die Erfolgsgeschichte des Verbandes sollte gemeinsamer Ansporn für die Arbeit in den nächsten Jahren sein.

 

Wichtiger Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Präsidiums. Als Präsidiumsmitglieder wurden in geheimer Wahl für vier Jahre einstimmig wiedergewählt:

 

Dr. Ronald Brachmann (Präsident)

Dr. Karin Hüfner (Vizepräsidentin für den Rodelsport)

Jens Eggert (Vizepräsident für den Bob- und Skeletonsport)

Dagmar Fuckert (Schatzmeisterin)

Thomas Schneider (Verantwortlicher für die Leistungszentren Halle und Magdeburg)

Dirk Sielaff (Verantwortlicher für den Bob- und Skeletonsport)

Clemens Nagel (Verantwortlicher für den Rodelsport)

Anett Vouillème (Schriftführerin).

 

Zurück

Beitrag teilen