Zum Hauptinhalt springen
Sportstrukturen

Floorball: Mario Vordank ist neuer FVSA-Geschäftsführer

| fvsa

Im Floorball Verband Sachsen-Anhalt (FVSA) gibt es eine personelle Veränderung. Mario Vordank ist neuer Geschäftsführer. Er übernimmt den Staffelstab von René Thomé, der die Geschäftsstelle seit 2017 leitete. Vordank ist ein Floorball-Insider und Kenner der Szene. Seit 1998 ist er dem Floorball verbunden. Er gründete die Floorball-Abteilung "Red Devils" im Wernigeröder SV "Rot-Weiß" und seit 2016 ist der 46-jährige im SV als Vereinskoordinator angestellt.

Im FVSA ist er zudem als Vizepräsident tätig. Diese Funktion führt Vordank noch bis zur nächsten Delegiertenversammlung kommissarisch weiter, wird sich dann aber aus diesem Amt zurückziehen und sich voll und ganz auf die Aufgabe des LV-Geschäftsführer konzentrieren.



"Wir erhoffen uns durch Marios jahrelange Erfahrung einen Knowhow-Transfer und Entwicklungsschub", sagt FVSA-Präsident Jens Zoberbier, der sich gleichzeitig für den Einsatz von René Thomé in den vergangenen vier Jahren bedankte.



In den kommenden Wochen liegt der Schwerpunkt der Arbeit in der Zusammenarbeit mit den im FVSA organisierten Vereinen. "Wir wollen trotz der aktuell nicht einfachen Zeit die vorhandenen Chancen und Möglichkeiten nutzen, um den FVSA zukunftssicher aufzustellen", sagt der Diplom-Sportwissenschaftler.



Ein großes Projekt auf der Agenda sei das Thema "Street-Floorball". Hier wird der FVSA sich bereits 2022 an einer nationalen Serie des Dachverbandes beteiligen. Zudem will sich der Verband bei den Landesjugendspielen des LSB Sachsen-Anhalt 2023 in Magdeburg als attraktive Outdoor-Sportart vorstellen. (fvsa)

Zurück