Zum Hauptinhalt springen
Leistungssport

Hallesche Para Kanuten erfolgreich bei DM Para Kanu 2022

| Annette Lippstreu (DKV/BSSA)

Anja Adler mit überragenden Leistungen
(BSSA/DKV, 28.08.2022) Mit dem Sieg im Verfolgungsrennen gewann Anja Adler (SV Halle) als erfolgreichste Para Kanutin der Deutschen Meisterschaften den Deutschland-Cup 2022. Ihr Mannschaftskamerad Anas Al Khalifa fuhr in der Verfolgung auf Rang zwei und belegte diesen Platz auch im Deutschland-Cup vor Felix Höfner vom Kanuring Hamm.

Die Para Kanuten des SV Halle waren bei den 11. Deutschen Meisterschaften im Para Kanu auf dem Brandenburger Beetzsee das erfolgreichste Team im Feld der neun angetretenen Vereine.
Anja Adler (VL3/KL2) und Anas Al Khalifa (VL2/KL1) starteten in den Einer-Rennen sowohl in der Bootsklasse Vá a als auch im Kajak und holten jeweils Gold in Ihren Startklassen.
Maik Polte gewann in der Klasse VL3 ebenfalls Gold und belegte im Verfolgungsrennen einen starken vierten Platz. Ergänzt wird die erfolgreiche Bilanz des Vereins durch die Bronzemedaille von Kai-Uwe Brachmann in der Kajak-Klasse KL3.

Für den Halleschen KC 54 gewann Max Grumbach das Rennen in der offenen Klasse. Hier starten Aktive mit Einschränkungen, die nicht im System der ICF klassifizierbar sind, wie Menschen mit Sehbehinderung oder geistiger Einschränkung.

Im Rennen der Mixed-Zweier, bei dem Para Kanuten und Kanuten gemeinsam im Boot sitzen, belegte das Team Ramona Hoppe und Mathias Neubert (HKC54) Rang drei vor ihren Clubkamerad*innen Max Grumbach und Jana Rasch.

Zurück

Beitrag teilen