Zum Hauptinhalt springen
Breitensport

Magdeburger Sportvereine sind familienfreundlich

| Johanna Deutsch

Mit dem Karate-Do-Verein Zanshin aus Magdeburg und dem Magdeburger Leichtathletikverein Einheit erhielten in der vergangenen Woche gleich zwei Sportvereine aus der Landeshauptstadt das Gütesiegel „Familienfreundlicher Sportverein“. Damit verbunden ist eine finanzielle Prämie in Höhe von 300 Euro sowie ein Gutschein für Bildungsmaßnahmen des LSB Sachsen-Anhalt.

Im Magdeburger Leichtathletikverein Einheit e.V. trainieren viele Kinder und Jugendliche. Die Bewegungsangebote richten sich bereits an Kinder ab drei Jahren und ihre Eltern. Die Trainingszeiten werden auf die Bedürfnisse der Familien ausgerichtet, sodass mehrere Generationen gleichzeitig trainieren können. Eltern haben die Möglichkeit, zeitgleich während des Kindertrainings die Sportstätten für eigene Trainingsläufe oder ähnliches zu nutzen. Mit dem Sportabzeichentag für Familien, vereinsinternen Paarläufen oder dem alljährlichen Stadtteillauf im Kannenstieg engagiert sich der Verein zudem in der Ausrichtung familienfreundlicher Veranstaltungen. Zukünftig ist der Ausbau der Angebotsstruktur für Ältere geplant.

 

Eine weitere gute Adresse für sportliche Familien in Magdeburg ist der Karate-Do-Verein Zanshin e.V. Beim zunächst vor allem wettkampforientierten Verein steht Familienfreundlichkeit mittlerweile im Vordergrund und die Familienmitglieder werden stetig mehr. Die Konstellationen reichen von Großvater und Enkel bis zu kompletten Familien, die ein Sportangebot für die ganze Familie im Verein finden. Unabhängig von Alter und Gürtelgrad kann gemeinsam trainiert werden. Unterstützt wird das generationsübergreifende Training durch einen Familienbeitrag. Zudem werden regelmäßig Vereinsevents wie Drachenbootfahrten, Vereins- oder Weihnachtsturniere organisiert.

Aufgrund der familienfreundlichen Ausrichtung erhalten beide Vereine das Gütesiegel „Familienfreundlicher Sportverein“, das der LSB Sachsen-Anhalt bereits seit 2007 verleiht. Euer Verein ist auch familienfreundlich aufgestellt? Dann bewerbt Euch mit einem Antrag bei Eurem zuständigen Kreis- oder Stadtsportbund für das Gütesiegel.

Zurück