Zum Hauptinhalt springen
Leistungssport

Silbernes Lorbeerblatt für World Games-Sieger

| Frank Löper

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 9. September 2022 in Berlin zahlreiche deutsche Sportlerinnen und Sportler, die bei den Deaflympics oder bei den World Games erfolgreich waren, mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt. Unter den Geehrten waren auch die medaillendekorierten Sachsen-Anhalter aus den Sportarten Rettungsschwimmen, Ju-Jitsu und Schwimmen der Gehörlosen.

Undine Lauerwald, Fabian Ende, Joshua Perling und Fabian Thorwesten von der DLRG Halle-Saalekreis und Ju Jitsu-Kämpfer Jaschar Salmanow von der KSG “Jodan Kamae” sind im Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet worden. Sie hatten im Juli 2022 Deutschland erfolgreich bei den World Games in Birmingham in den USA vertreten und jeweils mindestens eine Goldmedaille gewonnen.

„Jede und jeder Einzelne von Ihnen hat sich diese Auszeichnung verdient“ lobte Bundespräsident Steinmeier. „Sie alle haben bei den World Games – herausragende Erfolge im internationalen Spitzensport erzielt. Und das ging nur aus einem Grund: Sie alle besitzen ein Talent, das bei Ihnen so ausgeprägt ist wie bei wenigen anderen Menschen im Rest der Welt.“ Wer solche Leistungen erbringe, müsse extrem diszipliniert trainieren und nicht selten sogar sich quälen, betonte der Bundespräsident. „Und man braucht große Zuversicht, um auch in schwierigen Phasen weiterzumachen und das Ziel am Horizont nicht aus dem Blick zu verlieren.“

"Wir sind unglaublich stolz auf unsere Rettungssportlerinnen und Rettungssportler, die nun mit der höchsten Auszeichnung im deutschen Sport geehrt wurden. Das ist eine enorme Wertschätzung für ihre Leistungen und auch für den Rettungssport insgesamt", betonte DLRG-Präsidentin Ute Vogt.

 

Das Staatsoberhaupt hat im Schloss Bellevue auch die deutschen Medaillengewinnerinnen und -gewinner der Deaflympics 2022, der Olympischen Spiele für Gehörlose, für ihre herausragenden sportlichen Erfolge ausgezeichnet. Hier hatte Lars Kochmann vom SSV 70 Halle-Neustadt jeweils Silber über 50 m Brust, 50 m Rücken und 100 m Rücken sowie Bronze über 50 m Freistil gewonnen. Auch Lars wurde mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt.

 

Das Silberne Lorbeerblatt ist die höchste staatliche Auszeichnung für sportliche Spitzenleistungen in Deutschland. Im Jahr 1950 stiftete Bundespräsident Theodor Heuss das Silberne Lorbeerblatt. Seither verleiht der jeweils amtierende Bundespräsident die Auszeichnung an verdiente Sportlerinnen und Sportler.

 

Zurück

Beitrag teilen