Zum Hauptinhalt springen
Breitensport

Vom Stubenhocker zum Hockstrecksprung

| SV Halle/Michael Deutsch

Klettern, rennen, toben – Eltern werden dieses Angebot loben! Im April 2022 startet der SV Halle Kindersport-Kurse in altersgerechten Kleingruppen. Nach den vom Land avisierten Corona-Lockerungen für den Sport sollen die Kids beim SV Halle körperlich so richtig „Dampf“ ablassen können. Und das im positiven Sinne. Ab 4. April bietet der SV Halle montags, mittwochs und freitags Sportkurse für Kinder von vier bis 14 Jahren in altersgerechten Klein-Gruppen an und startet damit eine große Bewegungsoffensive.

Sport frei heißt es dann In- und Outdoor im kompletten Sportstätten-Ensemble des Vereins im Kreuzvorwerk 22. Begleitet wird das wöchentlich stattfindende kindgerechte Event von den Trainer*innen und Übungsleiter*innen des mehr als 3.800 Mitglieder starken Vereins.


In der Corona-Krise wurde auf den Bewegungsdrang von Kindern wenig Rücksicht genommen. Schul- und Vereinssport kamen mitunter komplett zum Erliegen. Das war mehr als schädlich. „Sport ist gerade für Kinder als Heranwachsende wahnsinnig wichtig. Bewegung fördert sowohl die körperliche als auch die geistige Entwicklung“, betont Dr. Thomas Prochnow, Koordinator Sichtung und Talent-Entwicklung beim SV Halle.


Der Bewegungsmangel bei Kindern bleibt nicht ohne Folgen. Laut der aktuellen Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland des Robert-Koch-Instituts sind 15,4 Prozent der Drei- bis 17-Jährigen übergewichtig, fast sechs Prozent sind adipös. Auch die motorische Leistungsfähigkeit stagniere. Laut Studie haben viele Kinder und Jugendliche schon arge Probleme, länger als eine Minute auf einem Bein stehen oder eine Rumpfbeuge akkurat auszuführen.


„Diese entstandenen Bewegungsdefizite kann der schulische Sportunterricht unmöglich mit ein bis zwei Wochenstunden aufholen“, beklagt Dr. Thomas Prochnow. Genau hier möchte der SV Halle die Kinder und Jugendlichen aus den Kitas und Schulen abholen. „Bei uns steht vielfältiger Bewegungssport auf dem Programm, um Koordination, Kondition, Ausdauer aber auch Gleichgewicht und Reaktionsvermögen zu verbessern“, so der Gesundheitsexperte.


Doch wie kommen die Kleinen in Schwung? Und welcher Sport passt für Kinder ab welchem Alter am besten? „Genau das können die Jungen und Mädchen, die zum Kindersport kommen, bei uns herausfinden. Es gilt das Prinzip des Entdecken-Lassens“, sagt Prochnow. „Kinder dürfen sich bei uns in verschiedenen Sportarten ausprobieren. Alle Türen stehen dazu offen“, sagt der 63-Jährige.


Zusätzlich positiv: Wenn sich Kinder in verschiedenen Disziplinen ausprobierten, entwickelten sie auch unterschiedliche athletische Fähigkeiten. Und mit 15 ansässigen Sportabteilungen könne der SV Halle Schnupper-Angebote wie kein anderer Verein machen – von Leichtathletik über Turnen und Schwimmen bis hin zu Ball- und Kampfsportarten wie Judo, Boxen und Ringen. „Im Mittelpunkt des

vielseitigen Angebots steht aber natürlich vor allem eines: der Spaß“, betont Dr. Thomas Prochnow.



Kindergruppe 1

(8 bis 11 Jahre)

montags, 16.30 bis 17.30 Uhr Turnhalle (über Boxhalle)

 

Kindergruppe 2

(8 bis 11 Jahre)

mittwochs, 15.30 bis 16.30 Uhr Judohalle

 

Kindergruppe 3

(4 bis 7 Jahre)

mittwochs, 17.30 bis 18.30 Uhr in der Turnhalle (über Boxhalle)

 

Kinder- und Jugendgruppe

(12 bis 14 Jahre)

freitags, 16 bis 17.30 Uhr in der Turnhalle (über Boxhalle)

 

Mitmachen können generell alle Kinder, sportliche Zugangsvoraussetzungen gibt es nicht. Wünschenswert ist es, wenn auch die Eltern der Kinder den Kontakt zum Verein suchen. Sie sind ausdrücklich eingeladen, an der ersten Schnupperstunde mit ihren Kindern teilzunehmen. Nach der einmaligen, kostenfreien Schnupperstunde wird eine sie Vereinsmitgliedschaft mit einer monatlichen Mitgliedsgebühr von 10 Euro für die teilnehmenden Kinder angestrebt.

 

Ansprechpartner ist:

Dr. Thomas Prochnow

Sportverein Halle e.V.

Telefon: 03 45 /5 51 13 93

Mail: info@sv-halle.de

Zurück

Beitrag teilen