Zum Hauptinhalt springen
Leistungssport

World Games: Vier hallesche DLRG-Sportler dabei

| DLRG

Die World Games sind neben den bereits zu Ende gegangenen Olympischen Winterspielen in Peking das internationale Sportereignis des Jahres 2022. Die „Olympischen Spiele der nichtolympischen Sportarten“ finden nur alle vier Jahre, immer im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen, statt. Eigentlich sollten sie bereits 2021 durchgeführt werden. Da aber die Olympischen Sommerspiele in Tokio auf Grund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben wurden, stehen die World Games nun ebenfalls ein Jahr später an. Für das internationale Großereignis im Juli 2022 sind vier Rettungsschwimmer*innen der DLRG Halle-Saalekreis bereits fest qualifiziert.

Für die World Games, die im Juli 2022 in Birmingham in den USA stattfinden, haben sich insgesamt 14 DLRG-Sportler*innen qualifiziert. Mit dabei sind auch vier Rettungssportler*innen der DLRG Halle-Saalekreis. Sie reisen im Sommer zu den Weltspielen, wo sich die besten Athlet*innen der Welt in zehn Einzel- und sechs Staffeldisziplinen messen werden. Anders als in der Vergangenheit qualifizierten sich dieses Mal nur die Sportler*innen und Staffeln, die in einer Weltrangliste zum Ende des Qualifikationszeitraums im Dezember 2021 unter den acht Zeitschnellsten gehörten, maximal jedoch nur zwei Sportler pro Nation in den Einzelstrecken und eine Staffel pro Nation.

 

"Insgesamt wurden über dieses schwierige Qualifikationsverfahren weltweit nur 100 Rettungssportler ausgewählt.", meint Holger Friedrich, Teammanager der DLRG-Nationalmannschaft. Besonders freue er sich, dass auch vier Sportler der DLRG Halle-Saalekreis für Deutschland starten werden: Undine Lauerwald, Fabian Ende, Joshua Perling und Fabian Thorwesten.

 

Die World Games in Birmingham finden vom 7. bis 17. Juli 2022 statt. Das Programm umfasst bei der elften Auflage insgesamt 36 Sportarten. Über 3.600 der weltbesten Athlet*innen nehmen an den Spielen teil. Die World Games werden von der International World Games Association (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees organisiert.

 

Der DOSB begleitet die World Games und unterstützt die Sportfachverbände, welche Sportler*innen zu den World Games entsenden, unter der Marke "Team Deutschland". "Wir hoffen, dass sich Team D bei den World Games 2022 ähnlich erfolgreich wie bei der letzten Austragung 2017 präsentiert und dabei wieder die Vielfältigkeit und Faszination der nichtolympischen Sportarten darstellen kann", so Dirk Schimmelpfennig, DOSB-Vorstand Leistungssport.

Zurück

Beitrag teilen