Wettbewerb Sport trotz(t) Corona 2.0

Vereinswettbewerb Sport trotzt Corona
Der Vereinswettbewerb „Sport trotz(t) Corona“ ist erfolgreich abgeschlossen. Mehr als 100 Sportvereine hatten sich beworben. Insgesamt 20 wurden und werden noch prämiert. Jetzt will der LSB Sachsen-Anhalt mit dem „Wettbewerb Sport trotz(t) Corona 2.0“ auch Kreis- und Stadtsportbünde sowie Landesfachverbände würdigen, die in der Corona-Jahren 2020 und 2021 mit kreativen Ideen für ihre Mitglieder da waren und unter den schwierigen Bedingungen der Pandemie Bewegungsangebote umgesetzt haben.

In den Jahren 2020 und 2021 hat die Corona-Pandemie alle Lebensbereiche verändert. Die Sportvereine des Landes konnten im Rahmen des AOK-Vereinswettbewerbs „Sport trotz(t) Corona“ bereits ihre Kreativität und ihr Engagement unter Beweis stellen. Neben den Sportvereinen haben auch die Kreis- und Stadtsportbünde sowie die Landesfachverbände im LSB Sachsen-Anhalt ideenreich auf diese Herausforderung reagiert und eine Vielzahl erfolgreicher und innovativer Projekte zur Bewegungsanregung der Bevölkerung durchgeführt.
Der LSB Sachsen-Anhalt möchte diese Ideen bekannt machen und würdigen. Beim hiermit ausgerufene Wettbewerb „Sport trotz(t) Corona 2.0“ werden Preise im Gesamtwert von 15.000€ verliehen. Alle 14 Kreis- und Stadtsportbünde sowie die 51 Landesfachverbände des LSB Sachsen-Anhalt sind teilnahmeberechtigt. Bewerbungen sind bis zum 15. August 2021 möglich.

Ansprechpersonen

Referentin Breitensport
Johanna Deutsch
03 45/52 79 129
deutsch@lsb-sachsen-anhalt.de

Teilnahmedokumente:

PDF-DateiAusschreibung Sport trotz(t) Corona 2.0
PDF-DateiBewerbung Sport trotz(t) Corona 2.0

Best Practice - Beispiele für kreative Vereinsangebote