Deutsches Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen kann ab dem sechsten Lebensjahr auf den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erworben werden. Aus jeder Disziplingruppe (Ausdauer, Kraft, Koordination, Schnelligkeit) muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Die zur Auswahl stehenden Disziplinen und Leistungsanforderungen sind nach Alter und Geschlecht differenziert. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung.

Hier geht’s zur Übersicht der Anforderungen

Seit März 2024 gibt es die neue Online-Plattform www.sportabzeichen-digital.de. Sportler*innen und Prüfer*innen können hierüber ab sofort ein eigenes Profil anlegen und zahlreiche Belange rund um das Sportabzeichen einsehen, bearbeiten und verwalten.

Training und Abnahme

15. Juni in Wernigerode von 9.00-13.00 Uhr im Waldhofbad (KSB Harz)

17. Juni in Dessau von 8:00-12:30 Uhr auf dem Einheitssportplatz Dessau-Roßlau (SSB Dessau-Roßlau)

24. August in Magdeburg von 10:00-18:00 Uhr am Sportplatz am Schwarzen Weg 32 (SSB Magdeburg, VfB Ottersleben)

30. August in Leuna von 16:00-20:00 Uhr (KSB Saalekreis, TSV Leuna)

04. September in Wernigerode von 8.00-18.00 Uhr im Sportforum (Sportabzeichentag inklusiv, KSB Harz)

04. September in Wittenberg von 9:00-17:00 Uhr (DOSB-Sportabzeichentour; Beurkundung kostenfrei, KSB Wittenberg)

14. September in Landsberg von 10:00-14:00 Uhr (KSB Saalekreis, SSV Landsberg)

27. September in Braunsbedra von 8:00-18:00 Uhr (KSB Saalekreis, SV Braunsbedra)

Die Sportabzeichentreffs bieten Trainings- und Abnahmemöglichkeiten sowie aktuelle Informationen zum Deutschen Sportabzeichen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit den jeweiligen Ansprechpersonen der Treffs auf. Die Teilnahme an den Sportabzeichentreffs ist KOSTENFREI. 

Hier geht es zu den Termine für 2024

Beurkundung

  • Die Kreis- und Stadtsportbünde übernehmen die Beurkundung der Kinder und Jugendlichen bis zum Alter von 17 Jahren.
  • Urkunden für Erwachsene werden vom Landessportbund ausgestellt
  • Die Bearbeitungszeit zur Beurkundung beträgt vier Wochen.

Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbe in Sachsen-Anhalt

Um das Deutsche Sportabzeichen in Sachsen-Anhalt noch bekannter zu machen, schreibt der LSB jährlich seine Sportabzeichenwettbewerbe für Schulen, Sportvereine sowie Kreis- und Stadtsportbünde aus. Wettbewerbszeitraum ist jeweils das laufende Kalenderjahr. 

Seit 2015 ist der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) ein wertvoller Partner für alle Wettbewerbe rund um das Deutsche Sportabzeichen in Sachsen-Anhalt.

Mit dem Einreichen des Meldeformulars beim zuständigen Kreis-/Stadtsportbund bis zum 31. Dezember können alle Grund- und Oberschulen, Gymnasien, Förderschulen und berufsbildende Schulen teilnehmen. 

Download Ausschreibung 2024

Mit dem Einreichen der Prüfkarten bis zum 31. Dezember können alle Mitgliedsvereine des LSB am Wettbewerb teilnehmen.


Download Ausschreibung 2024

Die Teilnahme erfolgt auf der Grundlage der erreichten Ergebnisse von Vereinen und Schulen, die zum jeweiligen Territorium gehören.


Download Ausschreibung 2024

Materialien

Alle erforderlichen Materialien (z.B. Prüfkarten) erhalten Sie auf der Sportabzeichen-Website des DOSB

Informationen für Prüfende

Der Erwerb des Prüferausweises erfolgt durch die Teilnahme an einer entsprechenden Qualifizierung und wird nur für die Sportart ausgestellt, für die die fachliche Qualifikation und Eignung nachgewiesen ist bzw. in der die Prüferschulung/Einweisung erfolgte. Weiterführende inhaltliche Informationen zur Prüfer*innenausbildung finden sich beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung ist eine zusätzliche Prüfberechtigung notwendig. Alle Informationen zum Deutschen Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung sowie die Bedingungen für alle Behinderungsklassen finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Behindertensportverbandes

Termine zur Prüferausbildung/-fortbildung sind im Bildungsportal  einzusehen.

Nach erfolgreicher Absolvierung der entsprechenden Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten muss ein Antragbei der Sportabzeichenstelle des Landessportbundes (LSB) gestellt werden.

 

Ausbildung DSA-Prüflizenz (außer Lehrkräfte)

  • Erfolgt über SSB/KSB entweder mit eigenen Ausbildungskursen/-schulungen oder integriert in die DOSB-ÜL-C Ausbildung.

 

Verlängerung/Fortbildung DSA Prüflizenz (außer Lehrkräfte)

  • Erfolgt entweder über SSB/KSB mit eigenen Kursen/Schulungen oder das Online-Modul des LSB NRW (Informationen und Link s. untenstehend).

 

Ausbildung DSA-Prüflizenz Lehrkräfte

  • Erfolgt entweder über SSB/KSB bzw. die Schulsportkoordinatoren mit eigenen Kursen/Schulungen oder über das Online-Modul des LSB NRW (Informationen und Link s. untenstehend).

 

Verlängerung/Fortbildung DSA Prüflizenz Lehrkräfte

  • Erfolgt auf bloße Antragstellung an die Sportabzeichenstelle des LSB. Eine Schulung/Fortbildung ist momentan nicht nötig.

 

Ausbildung DSA-Prüflizenz MmB (Menschen mit Behinderung)

 

Verlängerung/Fortbildung DSA-Prüflizenz MmB

  • Hier ist lediglich die normale Schulung/Fortbildung der Prüflizenz nötig (wie oben aufgeführt). Der BSSA informiert zusätzlich gegebenenfalls über Inhalte, die sich geändert haben.

Das Online-Modul des LSB NRW bietet Prüfer*innen eine optimale Möglichkeit ihre Prüflizenzen zu verlängern. Lehrkräfte mit Sportlehrbefähigkung können über das Absolvieren des Online-Moduls die Prüflizenz erwerben.

 

Online-Prüfermodul (Link zur Plattform des LSB Nordrhein-Westfahlen)

Merkblatt zum Online-Modul

 

Das Modul zur Verlängerung der DSA-Prüfer*innen wird einmalig innerhalb von 4 Jahren mit 2 Lerneinheiten zur Verlängerung der DOSB-Übungsleitenden C sportartübergreifender Breitensport-Lizenz anerkannt.

Hinweise zum Datenschutz werden durch den DOSB zu Verfügung gestellt und sind HIER einzusehen