28.11.2019 - Frank Löper

Dr. Jörg Franke steht Trägerverein des OSP Sachsen-Anhalt vor

Dr. med. habil. Jörg Franke
Dr. med. habil. Jörg Franke
Am 26. November wurde in Magdeburg der Vorstand des Trägervereins des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt neu gewählt. Neuer Vorsitzender ist der 49-jährigen Mediziner Dr. med. Jörg Franke aus Magdeburg. Der Trägerverein ist der juristische Träger des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt mit seinen Geschäftsbereichen in Magdeburg und Halle.

Die Neuwahl zum Vorstand wurden notwendig, da der bisherige Vorstandsvorsitzende Andreas Silbersack sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Silbersack hatte den Vorsitz seit 2008 inne und führte ihn ehrenamtlich neben seinem Amt als Präsident des LSB Sachsen-Anhalt. Die Mitglieder des Trägervereins dankten Andreas Silbersack für sein Engagement im Hochleistungssport für Sachsen-Anhalt und wünschten ihm für seine weitere Tätigkeit als Vizepräsident im Deutschen Olympischen Sportbund alles Gute.
Zum neuen Vorsitzenden des Trägervereins wählten sie einstimmig den 49-jährigen Mediziner PD Dr. med. Jörg Franke. Der renommierte Orthopäde und Sportmediziner stellte sich den Mitgliedern mit seiner Agenda vor, die die Fortsetzung des angestrebten leistungssportlichen Weges in Sachsen-Anhalt weiter sichern soll.
Neben Dr. Franke wurden die Vorstandsmitglieder Rainer Voigt (Magdeburg), Axel Schmidt (Halle) und Matthias Krause-Gaukstern (Vertreter DOSB) in ihren Funktionen bestätigt. Der Geschäftsführer des Trägervereins und Leiter des OSP Sachsen-Anhalt, Helmut Kurrat, berichtet über den aktuellen Stand der Olympiavorbereitung der 36 Mitglieder des „Teams Sachsen-Anhalt für Tokio“ sowie über den aktuellen Stand der infrastrukturellen Weiterentwicklung an den Standorten in Halle und Magdeburg.