26.06.2020 - Frank Löper

Auch beim Sportabzeichen geht es wieder los!

Beim Sportabzeichentag des SV Eintracht Gommern wurde auch bei den Laufdisziplinen der Mindestabstand eingehalten. (Foto: Thomas Schäfer & Arlette Krickau)
Beim Sportabzeichentag des SV Eintracht Gommern wurde auch bei den Laufdisziplinen der Mindestabstand eingehalten. (Foto: Thomas Schäfer & Arlette Krickau)
Eigentlich sollten am 19. Juni mit Veranstaltungen in Merseburg und Wittenberg bereits die Stationen fünf und sechs der LSB-Sportabzeichen-Tour 2020 stattfinden. Dazu hätten sich wohl hunderte Schülerinnen und Schüler im Merseburger Stadtstadion und im Arthur-Lambert-Stadion in Wittenberg getummelt. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Sämtliche Großevents zur Abnahme des Deutschen Fitnessordens fielen bisher der Corona-Pandemie zum Opfer. Doch die Ankündigungen der Landesregierung zu weiteren Lockerungen für das Sporttreiben ab 2. Juli machen auch für den Breitensport und alle Fans des Deutschen Sportabzeichens Mut.

Dass das Ablegen der Bedingungen für das Sportabzeichen auch unter den aktuellen Bedingungen bereits möglich ist, zeigen die Beispiele aus Genthin, Gommern oder Merseburg. So versuchten sich am 20. Juni beim 2. Sportabzeichentag des SV Eintracht Gommern im Jerichower Land insgesamt 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von vier bis 54 Jahren an den Bedingungen für den Fitnessorden. Die nächsten Termine für die Sportabzeichen-Treffs in Regie von Steffen Hartwig im Gommeranr Sportforum stehen mit dem 19. September und dem 10. Oktober bereits fest. Auch Sportabzeichen-Obmann Fritz Mund freut sich wieder über einen gut besuchten Sportabzeichen-Treff beim SV Chemie Genthin.
Am 4. Juli von 9 bis 13 Uhr will der Kreissportbund Saalekreis mit dem Merseburger Sportabzeichentag den Neustart in Sachen Sportabzeichen wagen. Organisator Maik Heinel vom KSB Saalekreis setzt dabei auf ein reduziertes Format mit bis zu 70 Teilnehmenden. Die Veranstaltung wurde nach den Festlegungen der 6. Corona-Eindämmungsverordnung konzipiert und durch das Jugend- und Sportamt der Stadt Merseburg genehmigt. Eine formlose Anmeldung per Telefon oder E-Mail ist erwünscht. Aber auch die Anmeldung am Veranstaltungstag ist möglich, solange die festgelegte Höchstzahl von 70 Teilnehmenden nicht erreicht ist. Kinder bis 14 Jahre dürfen nur mit einer volljährigen, aktiven Begleitperson teilnehmen. Außerdem müssen alle Teilnehmenden einen vollständig ausgefüllten Belehrungsnachweis vorlegen, der die Kenntnisnahme und Einhaltung der Verhaltens- und Hygieneregeln dokumentiert.
Mit dem Kreissportbund Mansfeld-Südharz am 10./11. Juli, dem Magdeburger Leichtathletikverein am 20. September und dem KSB Wittenberg im September planen weitere Veranstalter Sportabzeichen-Tage durchzuführen. Für alle Sportabzeichen-Fans in Sachsen-Anhalt ist also Land in Sicht!

 Sie wollen das Deutsche Sportabzeichen ablegen? Hier geht’s zu den Ansprechpartnern in Ihrer Region: