26.01.2021 - Susann Albrecht

Online-Training für Sportler*innen mit geistiger Behinderung

Auch die Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung von Special Olympics halten in Zeiten der Pandemie online zusammen. (Foto: SOD)
Auch die Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung von Special Olympics halten in Zeiten der Pandemie online zusammen. (Foto: SOD)
In Zeiten von Kontaktbeschränkungen, geschlossenen Sporthallen und Ausgangssperren verschieben auch die Landesverbände von Special Olympics ihre Sportangebote ins Internet. Ob Fitness, Basketball, Turnen oder Tanzen - unter dem Slogan „GEMEINSAM FIT“ wird auf die Interessen aller Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung eingegangen.

Kein Athlet und keine Athletin soll ausgeschlossen werden. Anfänger und Profis werden gleichermaßen angesprochen und es wird kein sportartspezifisches Material benötigt. Darüber hinaus hat Special Olympics Bayern in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe ein Padlet mit Videos und Challenges erstellt, welches jederzeit abgerufen werden kann und regelmäßig aktualisiert wird. Bis in den März 2021 hinein sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. Auf der Webseite von Special Olympics Deutschland (SOD) wird die Übersicht fortlaufend aktualisiert. Damit die Trainerinnen und Trainer gut auf die Teilnehmenden eingehen können, haben die meisten Angebote eine Obergrenze. Es wird daher um eine zeitnahe Anmeldung gebeten.

Special Olympics Deutschland, die Special Olympics Landesverbände und alle beteiligten Akteure wünschen viel Spaß und Erfolg beim Training!

 Hier findet Ihr eine Übersicht der Online-Angebote von Special Olympics: