28.06.2021 - Frank Löper

Holger Stahlknecht neuer FSA-Präsident

Das neu gewählte Präsidium des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt. (Foto: FSA)
Das neu gewählte Präsidium des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt. (Foto: FSA)
Beim 9. Ordentlichen Verbandstag des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) am 26. Juni im Maritim Hotel in Magdeburg ist Holger Stahlknecht von den Delegierten mit 59 zu 23 Stimmen zum neuen Präsidenten gewählt worden. Der langjährige Sportminister des Landes Sachsen-Anhalt übernimmt mit seinem neuen Präsidium in den nächsten Jahren die strategische Ausrichtung des Fußballs im Bundesland.

Zur Veranstaltung konnte der Fußballverband zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Dr. Hans-Georg Moldenhauer, Ehren-Vizepräsident des Deutschen Fußballbundes (DFB), Hermann Winkler, Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) und Silke Renk-Lange, Präsidentin des LSB Sachsen-Anhalt. Nach zahlreichen Tagesordnungspunkten zu Satzungsänderungsanträgen, die mehrheitlich beschlossen wurden, stand die Wahl des neuen FSA-Präsidiums im Mittelpunkt des Verbandstages.

Mit 59 zu 23 Stimmen wurde Holger Stahlknecht von den Delegierten zum neuen Präsidenten gewählt. Folgende Vizepräsidenten erhielten in den einzelnen Wahlgängen die Mehrheit der Stimmen der Delegierten:
Vizepräsident Spielwesen: Jörg Bihlmeyer
Vizepräsident Recht: Jens Franke
Vizepräsident Finanzen: René Cunaeus
Vizepräsident Vereinsentwicklung: Sören Osterland
Vizepräsident Gesellschaftliche Verantwortung: Lothar Bornkessel

Zum Vorsitzenden des Jugendsportgerichtes wurde Norman Schmelzer gewählt. Ralf Girke wurde zum Vorsitzenden des Sportgerichtes gewählt und Ralf Knuth zum Vorsitzenden des Verbandssportgerichtes. Als Kassenprüfer für die neue Legislaturperiode wurden Christian Brachvogel, Thomas Dunker, Andreas Coccejus, Prof. Dr. Roland Kirstein und Rainer Wielinski bestimmt.
„Dem neuen Präsidenten des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt und seinem Präsidium meinen herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche dem neuen, ehrenamtlichen Führungsgremium des größten und mitgliederstärksten Mitgliedsverbandes im LSB Sachsen-Anhalt viel Erfolg, ein geschlossenes Auftreten und die Rückendeckung der Fußballvereine des Landes, die man für ein solches Ehrenamt braucht. Der Erfahrungsschatz und die sportpolitische Vernetzung von Holger Stahlknecht kann unserem Fußballverband nur guttun“, gratuliert LSB-Präsidentin Renk-Lange. “Wir sollten als erstes gemeinsam alles daran setzen, in der Corona-Pandemie verloren gegangene Mitglieder zurückzugewinnen und neue für das Sporttreiben im Verein zu begeistern. Noch im Herbst dieses Jahres wollen wir zusammen mit unseren Mitgliedern dazu eine Kampagne starten“, blickt sie zugleich auf erste gemeinsame Aufgaben.