08.07.2021 - Lisa Franke

Seminar an der LandesSportSchule Osterburg neu entwickelt

Niedrigseilparcours an der LandesSportSchule Osterburg
Niedrigseilparcours an der LandesSportSchule Osterburg
Bereits seit vielen Jahren führt die bildungszentrum energie GmbH (kurz „bze“) ein Berufseinsteigerseminar für ihre Auszubildenden von drei Standorten durch. Seit 2003 kommt sie dafür in die Biesestadt an die LandesSportSchule Osterburg.

Nachdem im letzten auch in diesem Jahr aufgrund von Corona dieses Seminar mit rund 150 Auszubildenden ausfallen muss, haben sich die Organisatoren überlegt, dass es für 2022 ein neues Konzept geben soll.

Dazu trafen sich in diesen Tagen Ausbildungsverantwortliche der verschiedenen Ausbildungsberufe von allen Standorten und Geschäftsstellenleiter der bze, um ihr Berufseinsteiger-Konzept in Zusammenarbeit mit der LandesSportSchule Osterburg neu zu entwickeln und vor allem selbst auszuprobieren.

Neben theoretischen Angeboten, die in den Seminarräumen der Sportschule stattfinden werden, sollen auch Teambildungsmaßnahmen, wie die Begehung des Niedrigseilparcours, eingebunden werden.

Über die Nutzung des Niedrigseilparcours freut sich besonders das pädagogische Team der LandesSportSchule Osterburg. So blieben doch seit der offiziellen Eröffnung des größten Niedrigseilparcours der Altmark, im März 2020, nicht viele Gelegenheiten, diesen Parcours vollumfänglich und in den erarbeiteten Konzepten mit Gästen zu nutzen. Die pädagogischen Mitarbeiter der LSSO überlegen sich dafür Szenarien und Geschichten, um die Ziele, wie Stärkung der Teamfähigkeit, Förderung der Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit bei den Teilnehmern*innen nachhaltig und mit viel Spaß zu erreichen.