22.07.2021 - Lisa Franke

Turncamp an der LandesSportSchule Osterburg

Gruppenbild der Turner*innen aus der 1. Woche des Turncamps an der LandesSportSchule Osterburg
Gruppenbild der Turner*innen aus der 1. Woche des Turncamps an der LandesSportSchule Osterburg
Das traditionelle Turncamp des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt in Osterburg ist in dieser Woche wieder gestartet.

In den nächsten drei Wochen werden die Organisatoren des jährlichen Turncamps jede Woche junge Turner*innen aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und in diesem Jahr sogar 3 Teilnehmer*innen aus Schweden begrüßen.

Die jeweiligen Gruppen lernen neben Turntechniken auf unterschiedlichem Niveau auch, sich selbst und ihre Leistung einzuschätzen, stellen sich vielfältigen Aufgabenstellungen und Herausforderungen. Dabei erzielen sie kleine und größere Erfolge.

Auch in diesem Jahr wird es wieder keine Abschluss-Show in der Kunst- und Gerätturnhalle der LandesSportSchule, in der die Turner*innen ihren Eltern das Erlernte zeigen, Corona-bedingt geben dürfen. Stattdessen dreht das Trainerteam um Mareike Opper Videos, die dann den Eltern am letzten Tag in der Gaststätte „Zum Fuchsbau“ präsentiert werden.

Die Organisation des Turncamps erfolgte Hand in Hand mit der LandesSportSchule Osterburg. Gerade in den letzten beiden Jahren (2020/2021) war jedes Mal im Vorfeld das Zittern um die Durchführbarkeit groß. Doch die Hygienekonzepte vor Ort und auch die Achtsamkeit während des Trainings ermöglichen allen Beteiligten ein sicheres Gefühl.