03.08.2021 - Frank Löper

Wahl-Hallenser Lukas Dauser holt überraschend Silber

Turner Lukas Dauser schreit die Freude über seine Silbermedaille heraus. (Foto: dpa)
Turner Lukas Dauser schreit die Freude über seine Silbermedaille heraus. (Foto: dpa)
Der für die TSG Unterhaching startberechtigte Lukas Dauser hat am 3. August im olympischen Gerätefinale am Barren überraschend die Silbermedaille gewonnen. Der 28-jährige hatte sich vor gut einem Jahr der Trainingsgruppe von Hubert Brylok beim SV Halle angeschlossen, um neue Akzente im Training zu setzen und sich zusammen mit Nils Dunkel und Nick Klessing in einem starken Team auf Tokio vorzubereiten. Die Rechnung ging auf und wurde jetzt mit Olympia-Silber belohnt!

Lukas Dauser ging als Letzter der acht Finalturner an das Gerät und behielt seine Nerven im Griff. Der gebürtige Bayer hatte in seiner gesamten Übung nur zwei kleine Wackler und konnte so schon beim Abgang jubeln. Olympiasieger wurde der starke Chinese Jungyuan Zou, der 16,233 Punkten für seine Kür erhielt. Dauser bekam 15,700 Punkte. Bronze ging an den Türken Ferhat Arican (15,633 Punkte).
"Ich kann es gar nicht fassen. Es ist unfassbar geil. Ich bin richtig happy", jubelte Dauser nach der Siegerehrung und sagte mit Blick auf seine Medaille: "Dass ich dieses Ding hier mit nach Hause nehmen darf, ist für mich das Größte auf der Welt." Dauser der erst im Sommer 2020 nach Halle der Saale gewechselt war, erklärte nun: "Nach meiner Entscheidung haben viele gesagt: 'Ob das gut geht?' Ich glaube, ich habe meinen Kritikern gezeigt, dass das der richtige Weg war. Besser als heute hätte es nicht laufen können."
Der olympische Erfolg von Lukas Dauser ist damit auch ein Erfolg des Leistungszentrums Turnen beim SV Halle und seines 61-jährigen Trainers Hubert Brylok. Wir schicken deshalb ganz herzliche Glückwunsche nach Tokio an Lukas Dauser und Hubert Brylok. Lasst euch gebührend feiern!