26.11.2021 - Frank Löper

MDR-Sport-Asse von morgen: Bis Sonntag abstimmen!

Der MDR SACHSEN-ANHALT sucht bereits zum dritten Mal die „MDR-Sport-Asse von morgen“. Nachdem in den vergangenen Wochen 12 Kandidatinnen und Kandidaten im Fernsehen, im Radio sowie online vorgestellt wurden, kommt es jetzt zur Abstimmung über die diesjährigen Sieger bei den Mädchen und bei den Jungen. Das Online-Voting hat am 25. November begonnen und ist bis zum 29. November 2021 um 12 Uhr freigeschaltet. Wer sind die MDR-Sport-Asse von morgen 2021? Wir sind gespannt!

Die Sportarten der Bewerber*innen sind vielfältig. Es sind Nachwuchsathletinnen und -athleten aus allen Landesteilen vertreten. Hier kommen die Kandidatinnen und Kandidaten im Überblick.

Bei den Mädchen:
Neele Skibbe aus Havelberg (Kanu), Sandrine Bartos aus Magdeburg (Rudern), Lina Lipinski aus Gölzau (Sportschießen), Anastasia Voigt aus Halle (Schach), Anna Raspe aus Wernigerode (Tennis) und Finja Oelmann aus Magdeburg (Para-Schwimmen)

Bei den Jungen:
Ernst-Bruno Eltz aus Halle (Leichtathletik), Justus Buch aus Grabow (Dressurreiten), Jay Rachui aus Halle (Ringen), Travis Pichler aus Merseburg (Turnen), Fabian Giemsa aus Bernburg (Para-Tischtennis) und Deaken Holland aus Wernigerode (Skilanglauf)

Alle 12 Bewerber*innen haben in ihrem Sport bereits erste Erfolge einfahren können. Nun hoffen sie, einmal bei großen Meisterschaften oder gar Olympischen Spielen dabei zu sein. Und sie alle haben jetzt ein Ziel: das „MDR-Sport-Ass von morgen 2021“ zu werden!
Die Entscheidung fällt in einer Publikumsabstimmung per Online-Voting, bei dem noch bis zum 29. November um 12.00 Uhr abgestimmt werden kann. Die beiden Gewinner werden dann in kleinem Rahmen geehrt. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage kann die Ehrung auch in diesem Jahr leider nicht beim „Ball des Sports“ stattfinden.

 Hier geht’s direkt zur Kandidatenvorstellung und zur Abstimmung: