03.12.2021 - Frank Löper

SV Halle und Stadt Gardelegen erhalten LOTTO-Förderung

Der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt bewilligte am 2. Dezember mit 821.000 Euro Lotteriefördermitteln für insgesamt 25 gemeinnützige Vorhaben in Sachsen-Anhalt. Freuen können sich auch der Sportverein Halle, der 120.000 Euro für zwei Sportprojekte im Spitzen- und im Nachwuchsleistungssport sowie die Hansestadt Gardelegen über 13.000 Euro für eine Freiluftsportanlage im Bürgerpark.

Etwa ein Drittel der 821.000 Euro fließen in kulturelle Vorhaben, ein weiteres Drittel in die kirchliche Denkmalpflege und das dritte Drittel an Projekte in den Bereichen Sport, Soziales und Umweltschutz.

Hier wie gewohnt die Übersicht zu den geförderten Vorhaben im Sport:
120.000 Euro – (zwei Projekte) Sportverein Halle e. V. Für Vorbereitung und Teilnahme von Sportlerinnen und Sportlern des SV Halle an nationalen und internationalen Meisterschaften im Spitzen– und im Nachwuchsleistungssport 2022. Die Lottoförderung soll u. a. die Teilnahme an Trainingslagern und Wettkämpfen/Meisterschaften bzw. die optimale Vorbereitung der Athletinnen und Athleten darauf ermöglichen. Der SV Halle ist Träger von Bundesstützpunkten, Bundesnachwuchs- bzw. Bundesjugendstützpunkten sowie Landesleistungszentren.

13.000 Euro – Hansestadt Gardelegen Für eine Calisthenics- Anlage (mit Sportgeräten für Eigengewichtsübungen) im Bürgerpark. Der Bürgerpark in Gardelegen wird seit 2012 von Spaziergängern und Freizeitsportlern gut genutzt. Neben einer von LOTTO Sachsen-Anhalt geförderten Skate-Anlage gibt es hier u. a. auch einen Bolzplatz, Sitzmöglichkeiten und verschiedene Spielgeräte. Die Stadt Gardelegen plant nun die Erweiterung des Bürgerparks um eine Calisthenics-Anlage. Hier können Freizeitsportler an Stangen (ähnlich wie beim Barren-Turnen bzw. wie Reck-Stangen) Fitness und akrobatische Übungen trainieren.