14.03.2022 - Frank Löper

Förderprogramme für gemeinnützige Sportvereine nutzen

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hält im Jahr 2022 zahlreiche Unterstützungsangebote und Förderprogramme bereit, die auch gemeinnützige Sportvereine nutzen können. Neben dem Ausbau der Beratungs- und Serviceangebote starten in den kommenden Wochen die Bewerbungen für das Mikroförderprogramm sowie ein Interessensbekundungsverfahren für die Programme „100xDigital“ und „Engagiertes Land“. Das Förderprogramm „ZukunftsMUT“ im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung wird weiter fortgeführt.

Hier eine Auswahl der Förderprogramme:

Programm Engagiertes Land
Das Programm unterstützt Engagement-Netzwerke in ländlichen und strukturschwachen Räumen. Gemeinsam mit bis zu 20 Netzwerken soll 2021 und 2022 ein langfristiges Programm entwickelt werden.

Programm 100xDigital
Mit der Fördermaßnahme 100xDigital können deutschlandweit 100 gemeinnützige Organisationen aus unterschiedlichen Engagement-Feldern beim digitalen Wandel unterstützt werden.

Programm Bildungsturbo
Das Programm ermöglicht Organisationen, ihre Fortbildungsprogramme im Bereich Engagement und Ehrenamt qualitativ weiterzuentwickeln. Kooperation untereinander und mit der DSEE sollen neue, bislang nicht berücksichtigte Zielgruppen erschließen.

Programm ZukunftsMUT
Gefördert werden ehrenamtlich getragene Projekte, die sich für die Unterstützung von jungen Menschen und Familien einsetzen und helfen, die Folgen der Corona-Pandemie abzumildern.

Programm Ehrenamt gewinnen. Engagement binden. Zivilgesellschaft stärken.
Mit bis zu 2500,- Euro unterstützt die DSEE ehrenamtlich getragene Organisationen in strukturschwachen und ländlichen Regionen dabei, Nachwuchs für Engagement zu gewinnen. Damit sollen die Strukturen für Engagement und Ehrenamt gestärkt werden.

Ziel der Stiftung ist die Stärkung von Engagement und Ehrenamt – insbesondere im ländlichen und strukturschwachen Räumen. So unterstützte die Stiftung 2021 über 2.700 gemeinnützige Vorhaben im gesamten Bundesgebiet mit finanziellen Mitteln. „Auch für 2022 haben wir uns viel vorgenommen. Wir möchten überall in Deutschland Engagierte noch umfassender unterstützen. Packen wir‘s an”, so die DSEE-Vorständin Katarina Peranić zur Zielsetzung für das neue Jahr. Auch DSEE-Vorstand Jan Holze will sich auf den vergangenen Erfolgen nicht ausruhen: „Wir werden noch eine Schippe drauflegen. Wir freuen uns darauf, die Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Vereinen und Organisationen weiter zu vertiefen.”

Hintergrund:
Die 2020 gegründete DSEE ist eine bundesweit tätige Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Sie ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesfamilienministeriums, des Bundesinnenministeriums und des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Ziel der Stiftung ist es, insbesondere in ländlichen und strukturschwachen Räumen Ehrenamt und freiwilliges Engagement nachhaltig zu stärken.

 Hier findet Ihr einen Überblick über alle Förderprogramme: