04.02.2022 - Frank Löper

Peking 2022: Olympiafahrplan für Sachsen-Anhalts Sportfans

Rennrodler Toni Eggert (BRC Ilsenburg) freut sich auf seine zweiten Olympischen Spiele. Zusammen mit Partner Sascha Benecken geht er im Doppelsitzer an den Start. (Foto: Team Deutschland Frank May)
Rennrodler Toni Eggert (BRC Ilsenburg) freut sich auf seine zweiten Olympischen Spiele. Zusammen mit Partner Sascha Benecken geht er im Doppelsitzer an den Start. (Foto: Team Deutschland Frank May)
Wenn heute (4. Februar) um 13 Uhr (MEZ) in Peking die Olympischen Winterspiele eröffnet werden, tragen Claudia Pechstein und Francesco Friedrich die deutsche Fahne gemeinsam ins Olympiastadion. Die 49 Jahre alte Eisschnellläuferin und der 31-jährige Bobpilot wurden von den Athletinnen und Athleten des Team Deutschland und der Öffentlichkeit als Fahnenträger gewählt. In Peking gehen auch drei Wintersportler aus Vereinen Sachsen-Anhalts an den Start. Hier gibt es die Startzeiten unserer Medaillenhoffnungen…

Bei den Olympischen Winterspielen in Peking werden 4. bis 20. Februar 2022 insgesamt 109 Goldmedaillen in 15 Sportarten vergeben. Die Wettkämpfe finden an 26 Sportstätten statt. Für die Eröffnungszeremonie und die Abschlussfeier wird das National Stadium in Peking genutzt, in dem auch die Eröffnung der Sommerspiele 2008 stattfand. Sachsen-Anhalts Olympiastarter gehen im Doppelsitzer im Rennrodeln (Toni Eggert; BRC Ilsenburg), im Zweierbob von Pilot Francesco Friedrich (Thorsten Margis, SV Halle) und im Viererbob von Friederich (Alexander Schüller und Thorsten Margis, SV Halle) an den Start. Alle drei sind zählen aufgrund der bisherigen Saisonleistungen zu den Medaillenkandidaten in ihren Disziplinen.
Mitfiebern werden Sachsen-Anhalts Wintersportfans auch, wenn Bobpilotin Kim Kalicki und Skeletonfahrer Christopher Grotheer in Peking an den Start gehen. Kim Kalicki, die für TUS Eintracht Wiesbaden startet, bereitet sich als Mitglied der Trainingsgruppe von Wolfgang Kühne beim SV Halle auf die olympischen Wettbewerbe vor. Auch Christopher Grotheer, der in Wernigerode im Harz geboren ist und heute für den BRC Thüringen startet, hat einen besonderen Bezug zu Sachsen-Anhalt.
Ebenfalls in Peking dabei ist Olympiasiegerin Tatjana Hüfner aus Blankenburg. Die heute 38-jährige ehemalige Rennrodlerin, die bei vier Olympiateilnahmen einen kompletten olympischen Medaillensatz gewonnen hat, ist in Peking als Kampfrichterin an der Rodelbahn im Einsatz. Tatjana wird sicher auch in dieser Funktion eine tolle Botschafterin für Sachsen-Anhalt sein.

Hier die Startzeiten (MEZ) der Wintersportler aus Sachsen-Anhalt:

Mittwoch, 9. Februar
13.20 Uhr: Rodeln Doppelsitzer 1. Lauf (mit Toni Eggert/Sascha Benecken)
14.30 Uhr: Rodeln Doppelsitzer 2. Lauf (mit Toni Eggert/Sascha Benecken)

Donnerstag, 10. Februar
02.30 Uhr: Skeleton Männer 1. Lauf (mit Christopher Grotheer)
04.30 Uhr: Skeleton Männer 2. Lauf (mit Christopher Grotheer)
14.30 Uhr: Rodeln Team-Staffel

Freitag, 11. Februar
13.20 Uhr: Skeleton Männer 3. Lauf (mit Christopher Grotheer)
14.55 Uhr: Skeleton Männer 4. Lauf (mit Christopher Grotheer)

Montag, 14. Februar
13.05 Uhr: Zweierbob Männer 1. Lauf (mit Francesco Friedrich/Thorsten Margis)
14.40 Uhr: Zweierbob Männer 2. Lauf (mit Francesco Friedrich/Thorsten Margis)

Dienstag, 15. Februar
13.15 Uhr: Zweierbob Männer 3. Lauf (mit Francesco Friedrich/Thorsten Margis)
14.50 Uhr: Zweierbob Männer 4. Lauf (mit Francesco Friedrich/Thorsten Margis)

Freitag, 18. Februar
13.00 Uhr: Frauenbob 1. Lauf (mit Kim Kalicki/Lisa Buckwitz)
14.30 Uhr: Frauenbob 2. Lauf (mit Kim Kalicki/Lisa Buckwitz)

Samstag, 19. Februar
02.30 Uhr: Viererbob 1. Lauf (mit Friedrich/Margis/Schüller/Bauer)
04.05 Uhr: Viererbob 2. Lauf (mit Friedrich/Margis/Schüller/Bauer)
13.00 Uhr: Frauenbob 3. Lauf (mit Kim Kalicki/Lisa Buckwitz)
14.30 Uhr: Frauenbob 4. Lauf (mit Kim Kalicki/Lisa Buckwitz)

Sonntag, 20. Februar
02.30 Uhr: Viererbob 3. Lauf (mit Friedrich/Margis/Schüller/Bauer)
04.20 Uhr: Viererbob 4. Lauf (mit Friedrich/Margis/Schüller/Bauer)

Olympia live im TV und im Stream
Für Olympiafans werden die Winterspiele in Peking zum Fulltime-Erlebnis. Eurosport berichtet von den olympischen Wettbewerben nahezu 300 Stunden live im Free-TV. Das Erste zeigt mehr als 120 Stunden live, zusätzlich gibt es bis zu sechs parallele Livestream-Kanäle bei sportschau.de und in der ARD Mediathek. Im täglichen Wechsel mit dem ZDF überträgt das Erste an insgesamt acht Sendetagen täglich bis zu 16 Stunden live. Bedingt durch die Zeitverschiebung von sieben Stunden (12.00 Uhr Deutschland entspricht 19.00 Uhr Pekinger Zeit) sendet das ZDF an seinen acht Wettkampftagen in der Regel von ca. 2.00 Uhr/3.00 Uhr nachts bis 17.00 Uhr am Nachmittag. Ein spannendes Olympia-Vollprogramm.

PDF-DateiZeitplan Olympische Winterspiele Peking 2022