10.03.2022 - Johanna Deutsch

Tradition und Moderne - Das Deutsche Sportabzeichen im Wandel

© LSB NRW / Andrea Bowinkelmann
© LSB NRW / Andrea Bowinkelmann
Das Deutsche Sportabzeichen gibt es seit mittlerweile mehr als 100 Jahren und steht für Tradition und Kontinuität im Sport. Mit einer Erweiterung des Leistungskataloges soll es jetzt moderner und attraktiver für junge Erwachsene werden. Um die neuen Übungen in Leistungsstufen einordnen zu können, führt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) nun eine Online-Umfrage durch. Bis zum 30. April können sich alle Interessierten daran beteiligen.

Die vier neuen Übungen Push-Ups, Pull-Ups, Crunches und Triceps Dips stehen im Zentrum der Erweiterung des Leistungskataloges in der Kategorie Kraft. Der DOSB möchte hierfür gesammelte Leistungswerte aus dem ganzen Land sammeln.
„Wir brauchen möglichst viele Daten zu diesen vier Übungen, damit wir die geforderten Leistungswerte besser einordnen können. Daher rufen wir ganz Sportdeutschland auf, sich an dieser Evaluation zu beteiligen“, so der DOSB-Ressortleiter Breiten- und Gesundheitssport, Dr. Mischa Kläber.
Die Online-Umfrage basiert auf Selbsteinschätzung und dauert ca. 5 Minuten. Die Übungen können unabhängig vom Leistungsstand sowohl einzeln, als auch gemeinsam mit Trainer*innen, Übungsleitenden und Prüfer*innen entsprechend der Übungsbeschreibungen durchgeführt werden.
Das Ziel der Erweiterung des Leistungskataloges ist klar: Das Sportabzeichen attraktiver für jüngere Zielgruppe machen. „Was wir wollen: mehr, und vor allen Dingen junge Menschen wieder für das Deutsche Sportabzeichen begeistern!“, so Dr. Mischa Kläber. Neben der geplanten Erweiterung des Leistungskatalogs spielen passende Eventformate und die Möglichkeit einer punktebasierten Auswertung eine Rolle – auch die Integration von Apps wird zurzeit geprüft. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Website des DOSB.

 Hier geht’s zur Umfrage: