DOSB Lizenzausbildung

Die Absolventinnen und Absolventen der einzelnen Ausbildungsgänge erhalten die entsprechenden Lizenzen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Ausgestellt werden die Lizenzen durch den LandesSportBund Sachsen-Anhalt e. V. (LSB) bzw. die zuständigen Landesfachverbände. Der LSB ist für die Ausstellung und Verlängerung sportartübergreifender Lizenzen im sportartübergreifenden Breitensport sowie für das Vereinsmanagement verantwortlich und bietet entsprechende Aus- und Fortbildungen an. Die Kreis- und Stadtsportbünde sind als Ausrichter der Aus-, und Fortbildung im sportartübergreifenden Breitensport tätig, können jedoch eigenverantwortlich keine Lizenzen ausstellen.
Die Bedingungen der Lizenzvergabe sind in eigenen Verfahren verbindlich geregelt. Grundlage für die durch den LSB ausgestellten Lizenzen bildet die Lizenzordnung des LSB. Die Landesfachverbände sind in ihren Sportarten für das Lizenzierungsverfahren auf Basis der Bildungskonzeption der Spitzenverbände und den damit verbundenen Qualifizierungsmaßnahmen zuständig.
Um eine DOSB-Lizenz zu erhalten, muss auf der jeweiligen Lizenzstufe eine festgelegte Anzahl von Lerneinheiten (LE) absolviert werden. Eine LE umfasst 45 Minuten.

Die unterschiedlichen Lizenzstufen werden mit den entsprechenden, deutschlandweit gültigen DOSB-Lizenzen abgeschlossen.

DOSB-Lizenzausbildungen sind auf folgenden Bereichen möglich:
  • Übungsleiter*innen
  • Trainer*innen
  • Vereinsmanager*innen
  • Jugendleiter*innen

Struktur des Qualifizierungssystems

Qualifizierungssystem LSB-Sachsen-Anhalt
SpoBi Signet DOSB Lizenzausbildung

DOSB-Vereinsmanager*in-C
Lizenz

Vereinsmanager/in-(c) LSB NRW  Foto Name Andrea Bowinkelmann

DOSB-Vereinsmanager*in-B
Lizenz

Führungskräfte - (c) LSB NRW | Foto: {Andrea Bowinkelmann}

DOSB-Übungsleiter*in-B Lizenz Sport in der Prävention

Gesundheit Sportler mit Ball